Projektantrag FiSi – Ratschläge erbeten


Startseite Forum Prüfungen Projektarbeit Projektantrag FiSi – Ratschläge erbeten

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #109386
    adora
    Teilnehmer

    Hier wäre mal meine Antragsversion. Es würde mich freuen wenn ein Fachmann /Frau einmal ein Auge darauf hat. Der Satz eines Fachinformatikers würdig, der selbst in diesen Foren hier auftaucht, verunsichert mich einfach.
    P.S.: Sorry für die Gliederungsformatierung… Sieht im eigentlichen Dokument ordentlich aus.
    Danke adora

    Machbarkeitsstudie zum Umzug eines auf Dokeos basierten Lern-Management-Systems von einem Windows- zu einem Linux-Server.

    a) Firmenbeschreibung & Projekthintergrund:

    Der Ausbildungsbetrieb XXX GmbH, mit Standort in XXX,
    entwickelt unter anderem Simulations- und Ausbildungssysteme für die Flugsicherung. Ergänzend zu diesen Simulatoren bietet die Firma interaktive multimediale Unterrichtsanlagen (MMUA) an. Solch eine MMUA dient dazu, einer Gruppe zukünftiger Benutzer die Bedienung eines Simulators näher zu bringen und sich im Vorfeld durch das Absolvieren verschiedener Lektionen mit der Bedienung des Systems vertraut zu machen.

    Um die Kosten für projektspezifische Serverlösungen zu reduzieren und die Konfiguration bzw. Neuinstallation einzelner Komponenten zu vereinfachen, entschied die Firma XXX GmbH eine Standardisierung des Serveraufbaus.
    Im Rahmen dieser Zielsetzung wurde der Umstieg vom Lizenz pflichtigen Microsoft Windows Server 2003 R2 zum open source basierten Betriebssystem CentOS 6.3 der Firma Red-Hat bereits realisiert. Des Weiteren wurde eine vollständig automatisierte Softwareverteilungslösung (WPKG basiert Konfigurationseinheit) unter Verwendung einer grafischen Benutzeroberfläche und Netzwerkbootfähigkeit zur vereinfachten Installation und Konfiguration der Arbeitsplätze zum Server hinzugefügt.

    Im Rahmen der Umstrukturierung des Serveraufbaus soll die Projektarbeit klären, ob und wie die Weiterverwendung der bisherigen Schulungssoftware Dokeos 1.6.5 unter Berücksichtigung/bei Betrachtung der veränderten Komponenten/Bedingungen des neuen Servers möglich ist.

    Geplante Schnittstellen

    Der Administrator stellt sämtliche zu verwendende Software zur Verfügung.

    Aufgaben des Auszubildenden sind:
    Aufbau der Testumgebung (Testvorbereitung)
    Erstellung des Hardware Angebotes
    Nachvollziehen der nicht dokumentierte Installation und Konfiguration des Windows 2003 R2 Servers (Informationssammlung zur Abklärung der Voraussetzungen für die Dokeos – Installation mit Hilfe von Reverse Engineering Methoden)
    Erstellen einer Checkliste als Grundlage für die Planung der Vorgehensweise (Testspezifikation)
    Testfälle spezifizieren
    Integrationstests durchführen
    Zusammenfassung der Ergebnisse (Testauswertung)
    Dokumentation des Abschlusses der Teststufen (Testabschluss)

    b) geplanter Zeitaufwand in Stunden und Gliederung der Projektarbeit:

    1 Projektbeschreibung und Projekthintergrund 0,5h
    2 Projektplanung
    2.1 Testvorbereitung Aufbau der Testumgebung (Netzwerknachbau) 1h
    2.2 Ist-Analyse durch nachvollziehen der nicht dokumentierten Installation und Konfiguration des Windows 2003 R2 Servers in der angelegten Testumgebung 4h
    2.3 Analyse der Voraussetzungen für die Dokeos – Installation 1h
    2.4 Erstellung der Testspezifikation (Checkliste) 2h
    3 Beschreibung der Planung und Durchführung
    3.1 Testplanung mittels Erstellung eines Testkalenders 2h
    3.2 Ausarbeitung der Testfälle und Vorbedingungen mit Hilfe der Testspezifikation 4h
    3.3 Testdurchführung mit Testprotokoll 6h
    4 Zusammenfassung der Ergebnisse 2h
    5 Testauswertung und Darstellung im Testergebnisbericht 2h
    6 Erstellen der Projektarbeit 10h
    Stundenzahl: 34,5h

    c) Erwartetes Ergebnis:

    Durch die erweiterte Funktionalität des Servers mittels einfach zu bedienender Konfigurationseinheit sind folgende Resultate zu erwarten:
    das Lern-Management-System wird auf dem standardisierten Server weiter verwendet werden
    erleichterte Installation von Dokeos auf neuen Clients
    vereinfachte Integration neuer Clients im Netzwerk
    einfachere Systempflege durch die grafische Benutzeroberfläche der Konfigurationseinheit

    reicht das? :confused:

    #129189
    iche
    Teilnehmer

    prinzipiell halte ich das aus der Fi Sicht für angemessen, aber ich vermisse ein wenig die für eine Machbarkeitsstudie auch relevante Ermittlung der Wirtschaftlichkeit… das ist nicht zu unterschätzen. Ich habe selber schon an Projekten gearbeitet, bei denen der Einsatz von Linux letztlich sehr teuer wurde.

    Man umgebe mich mit Luxus, auf das Notwendige kann ich verzichten. (Oscar Wilde)

    #129188
    TschiTschi
    Teilnehmer

    Testszenarien sind immer kritisch, da der technische Tiefgang im Vorhinein schwer zu beurteilen ist. Vor allem der Punkt

    Nachvollziehen der nicht dokumentierte Installation und Konfiguration des Windows 2003 R2 Servers (Informationssammlung zur Abklärung der Voraussetzungen für die Dokeos – Installation mit Hilfe von Reverse Engineering Methoden)

    kann alles oder nichts sein.
    Ich würde das noch etwas genauer ausarbeiten bzw. spezifizieren!

    #129191
    adora
    Teilnehmer

    🙂
    Habe die Änderungen übernommen und bin gespannt auf das Feedback!

    Machbarkeitsstudie zum Umzug eines auf Dokeos basierten Lern-Management-Systems von einem Windows- zu einem Linux-Server.

    a) Firmenbeschreibung & Projekthintergrund:

    Der Ausbildungsbetrieb xxx GmbH, mit Standort in xxx,
    entwickelt Simulations- und Ausbildungssysteme. Ergänzend zu diesen Simulatoren bietet die Firma interaktive multimediale Unterrichtsanlagen (MMUA) an. Solch eine MMUA dient dazu, einer Gruppe zukünftiger Benutzer die Bedienung eines Simulators näher zu bringen und sich im Vorfeld durch das Absolvieren verschiedener Lektionen mit der Bedienung des Systems vertraut zu machen.
    Um die Kosten für projektspezifische Serverlösungen zu reduzieren und die Konfiguration bzw. Neuinstallation einzelner Komponenten zu vereinfachen, entschied die Firma xxx GmbH eine Standardisierung des Serveraufbaus.
    Im Rahmen dieser Zielsetzung wurde der Umstieg vom Lizenz pflichtigen Microsoft Windows Server 2003 R2 zum open source basierten Betriebssystem CentOS 6.3 der Firma Red-Hat bereits realisiert. Des Weiteren wurde eine vollständig automatisierte Softwareverteilungslösung (WPKG basiert Konfigurationseinheit) unter Verwendung einer grafischen Benutzeroberfläche und Netzwerkbootfähigkeit zur vereinfachten Installation und Konfiguration der Arbeitsplätze zum Server hinzugefügt.

    Im Rahmen der Umstrukturierung des Serveraufbaus soll die Projektarbeit klären, ob und wie die Weiterverwendung der bisherigen Schulungssoftware Dokeos 1.6.5 unter Berücksichtigung/bei Betrachtung der veränderten Komponenten/Bedingungen des neuen Servers möglich ist.

    Geplante Schnittstellen

    Der Administrator stellt sämtliche zu verwendende Software zur Verfügung (siehe Anlage Soll-Zustand).
    Aufgaben der Auszubildenden sind:
    Erstellung des Hardware Angebotes
    Ermittlung der Wirtschaftlichkeit des Upgrades der zu verwendenden Dokeos-Version
    Erstellen einer Checkliste als Grundlage für die Planung der Vorgehensweise (Testspezifikation)
    Testfälle spezifizieren
    Aufbau der Testumgebung (Testvorbereitung)
    Integrationstests durchführen
    Zusammenfassung der Ergebnisse (Testauswertung)
    Dokumentation des Abschlusses der Teststufen (Testabschluss)

    b) geplanter Zeitaufwand in Stunden und Gliederung der Projektarbeit:

    1 Projektbeschreibung und Projekthintergrund 0,5h
    2 Entscheidungsfindung zur Projektplanung
    2.1 Ist-Analyse der Voraussetzungen für die Dokeos – Installation 2h
    2.2 Analyse der Wirtschaftlichkeit eines Dokeos – Upgrades 1,5h
    2.3 Erstellung des Hardware Angebotes 2h
    2.4 Erstellung der Testspezifikation und Testfälle 4h
    2.5 zeitliche Testplanung durch Erstellung eines Testkalenders 1h
    3 Durchführung
    3.1 Aufbau und Installation der Testumgebung (Netzwerknachbau) 3h
    3.2 Testdurchführung mit Testprotokoll 6h
    3.3 Zusammenfassung der Ergebnisse 2h
    3.4 Erstellen eines Testreports 0,5h
    4 Testreport Auswertung 1h
    5 Erstellen der Projektarbeit 10h
    Stundenzahl: 33,5h

    c) Erwartetes Ergebnis:

    Durch die erweiterte Funktionalität des Servers mittels einfach zu bedienender Konfigurationseinheit sind folgende Resultate zu erwarten:
    das Lern-Management-System (Version ?) wird auf dem standardisierten Server weiter verwendet werden
    erleichterte Installation von Dokeos auf neuen Clients
    vereinfachte Integration neuer Clients im Netzwerk
    einfachere Systempflege durch die grafische Benutzeroberfläche der Konfigurationseinheit

    #129190
    iche
    Teilnehmer

    yo… reize mal,das Stundenkonto noch voll aus und reiche es mal so ein… also nach dem was ich bisher gesehen habe, sollte allenfalls in Detailfragen noch etwas Feinschliff übrig bleiben…

    Man umgebe mich mit Luxus, auf das Notwendige kann ich verzichten. (Oscar Wilde)

    #129192
    adora
    Teilnehmer

    Super! Mache ich. Danke für die Hilfestellung. Dieses Forum ist ne klasse Sache, wenn man es nicht zum gegenseitigen Anzicken sondern produktiv nutzt…
    Schönes Wochenende =0)

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Das Forum „Projektarbeit“ ist für neue Themen und Antworten geschlossen.
Momentan aktive Benutzer: 0
No users are currently active
Aktive Benutzer in den letzten 24 Stunden: 2
israelglasfurd, lulacarrion9697
Keymaster | Moderator | Participant | Spectator | Blocked
Additional Forum Statistics
Threads: 1.488, Posts: 22.646, Members: 9.002
Welcome to our newest member, emiliacrumley7
Most users ever online was 5 on 16. September 2020 22:11