Themen Abschlussprüfung Sommer 2016


Startseite Forum Prüfungen Zwischenprüfung und Abschlußprüfung Themen Abschlussprüfung Sommer 2016

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #151544
    Angela
    Moderator

    Hier der Kurzüberblick über die Themen der schriftlichen Abschlussprüfung Sommer 2016:

    Sowohl in GA 1 als auch in GA 2 stehen 5 Handlungsschritte mit je 25 Punkten zur Auswahl. Von diesen müssen 4 bearbeitet werden.

    In der Prüfung ist kein IT-Handbuch o.ä. zugelassen.

    GA 1:

    FISY:
    HS 1: IP, Routing:
    – Netzwerkplan mit zugewiesenen IP-Adressen etc. gegeben:
    – Fehler (ipconfig-Ausgabe mit angegeben): ein Client kann keine Verbindung mit Clients anderer Filialen aufbauen: welcher Fehler liegt vor und wie kann dieser behoben werden
    – Fehler (ipconfig-Ausgabe mit angegeben): ein Client kann in der Zentrale keine Webseiten aufrufen: welcher Fehler liegt vor und wie kann dieser behoben werden
    – Fehler (Fehlermeldung mit angegeben): ein Client soll eine neue IP und eine neue Subnetmask erhalten, dies erzeugt einen Fehler: welcher Fehler liegt vor und wie kann dieser behoben werden
    – Vervollständigung einer Routingtabelle
    – IPv6-Netz gegeben, Anzahl der Subnetze im Adressbereich ermitteln
    – wesentliche Aufgabe der verbindungslokalen IPv6-Adresse erläutern
    – welcher Rückschluss kann gezogen werden, wenn der Interface-Identifier aus der MAC-Adresse generiert wird
    HS 2: Hardwareprobleme:
    – 3 Gründe, warum die Einführung eines Trouble-Ticket-Systems sinnvoll ist
    – warum ist das Löschen einer Datei und das Leeren des Papierkorbs keine sichere Methode zur Entfernung von Informationen
    – nach einem Mainboardaustasch startet das Betriebssystem nicht, Bild der UEFI Konfiguration gegeben: welcher Fehler liegt vor und wie kann dieser behoben werden
    – 3 Änderungen bei USB 3.0 gegenüber USB 2.0
    – Funktionsweise von STR (Suspend-To-RAM (Energiesparmodus)) erläutern
    – Funktionsweise von STD (Suspend-To-Disk(Energiesparmodus)) erläutern
    – welches Ziel wird mit dem Standard „ErP Ready-Standard“ verfolgt
    HS 3: Speichernetzwerk, Sicherung:
    – Hierachisches Speichermanagement (HSM) Konzept gegeben mit den Anforderungen
    – für jede Ebene des Konzepts ein Merkmal einer geeigneten Festplatte nennen
    – Anwendungsprogramm oder Dienst, dessen Daten auf Ebene 1 gespeichert werden sollen
    – Anwendungsprogramm oder Dienst, dessen Daten auf Ebene 3 gespeichert werden sollen
    – Nettospeicherkapazität eines gegebenen RAID-10-Verbunds berechnen
    – welche Festplatten können bei RAID-10 gleichzeitig ausfallen ohne dass es zu Datenverlust kommt
    – Anforderung an eine USV-Anlage gegeben, Anzahl der nachzurüsteneden Akkus berechnen
    – warum ist eine klassische Sicherung für einen stark wachsenden Webshop nicht geeignet
    HS 4: VPN, IT-Sicherheit:
    – Außendienstmitarbeiter wird über VPN und IPSec an Zentrale angebunden: Art des VPN und Name der Schicht im OSI-Modell nennen
    – warum darf die Time-To-Live (TTL) im äußeren IP-Header nicht in die Prüfsumme im AH-Header einbezogen werden
    – wie wird ein PSK (pre-shared-key) zur Authentifizierung eingesetzt
    – 3 Inhalte eines digitalen Zertifikats
    – beschreiben, wie der VPN-Gateway die Gültigkeit des Client-Zertifikats überprüft
    – Ausgabe von arp – a gegeben: welche Angriffsart liegt vor
    – hosts-Datei gegeben: welche Angrifssart liegt vor
    HS 5: Servervirtualisiereung, Netzwerkqualität:
    – je einen Vor- und Nachteil einer Hosted Virtualisierungsarchitektur und einer Bare-Metal nennen
    – Bare-Metal-Architektur wird zur Virtualisierung eingeführt:
    – es wird versucht, den Hypervisor auf nicht zertifizierter Hardware zu installieren, welche Folge kann dies haben
    – Gast-Betriebssysteme sollen ohne GUI installiert werden: 2 Vorteile erläutern
    – warum ist der Einsatz eines SAN für virtualisierte Server aus Sicherheitsaspekten sinnvoll
    – wodurch ensteht Latenz in Netzwerken
    – wie kann die Latenz im lokalen Netzwerk gering gehalten werden
    – gegeben sind Bandbreite und Verbindungsdaten: maximal mögliche Anzahl von VoIP-Gesprächen berechnen

    FIAE:
    HS 1: Projektplanung:
    – Verfasser, Verwendung und Inhalt von Lastenheft und Pflichtenheft
    – 3 Informationen, die mit einem GANTT-Diagramm dargestellt werden können
    – 3 Informationen, die man einem Netzplan entnehmen kann
    – Vorgangsliste mit Dauer und Vorgänger geggeben; daraus einen Netzplan erstellen und den kritischen Pfad markieren
    – gegebenen Personaleinsatzplan ergänzen, Einsatztage markieren
    HS 2: Programmierung (Pseudocode, PAP oder Struktogramm):
    – Abrechnungsjournal gegeben
    – Aufbau der Rechnung gegeben
    – zu verwendende Funktionen gegeben
    – Prozedur erstelle_Rechnung() programmieren
    HS 3: UML:
    – Zustandsdiagramm für eine Gerätesteuerung ergänzen (Ablauf beschrieben)
    – Klassendiagramm für eine Klasse erstellen (Beschreibung gegeben)
    – Sequenzdiagramm erstellen (Ablauf beschrieben)
    HS 4: Datenbankmodell:
    – was verhindert eine erfolgreiche Normalisierung in die 3. Normalform durch Vermeidung von Redundanzen
    – relationales Datenbankmodell in der 3. Normalform aus einer Getränkebestellliste entwickeln inkl. PK, FK, Beziehungen mit Kardinalitäten
    HS 5: SQL:
    – gegeben sind 8 Tabellen (Kunde, Kurs, KundeKurs, Kusart, Sportart, Trainer, TrainerSportart, Sportstaette)
    – Datensätze ändern
    – Selects erstellen mit Joins, Unter-Selects, Sortierung, gruppierenden Funktionen

    GA 2:

    HS 1: Marktanalyse, Informationsbeschaffung, Marketing:
    – zukünftiges Marktpotenzial eines Artikels mit Angabe der Stückzahl der nächsten Jahre gegeben; daraus das erwartete Wachstum in % berechnen
    – Anzahl der verkauften Stücke am Markt gesamt sowie Anzahl der verkauften Stück des Unternehmens gegeben; Marktanteil berechnen
    – Umsatz in diesem Jahr und erwartete Umsatzsteigerung in % gegeben; zu erwartenden Umsatz berechnen
    – 3 Möglichkeiten zur Informationsbeschaffung über ein Archivierungssystem
    – die einzelnen Stufen der AIDA-Formel erläutern
    – Artikel befindet sich in der Wachstumsphase des Produktlebenszyklus; 2 Hauptziele der Kommunikationspolitik in dieser Phase nennen
    – angestrebte Werberendite in % und vorhandener Werbeetat gegeben; werbebedingten Umsatzzuwachs berechnen (Formel ist gegeben)
    HS 2: Archivierungssystem, Big Data, Datenspeicherung:
    – gegebene Datenbank-Datentypen den zu speichernden Daten zuordnen
    – TiB in MB umrechnen (Umrechnungswerte gegeben)
    – Übertragungsstandards SDSL, ADSL 2 und VDSL erläutern
    – Diagramm des Datenverkehrs ist gegeben; aus den obigen Übertragungsstandards einen geeigneten auswählen und begründen
    – gegeben ist ein 3V-Modell bzgl. Big Data; Data Velocity, Data Variety und Data Volume erläutern
    HS 3: Speichersystem:
    – Netzwerkplan mit einem NAS und mit einem SAN gegeben, beschriften mit der ausgeschriebenen Bezeichnung
    – 3 Vorteile eines SAN gegenüber einem NAS
    – 2 Vorteile einer Glasfaseranbindung gegenüber einer mit Kupferdraht
    – Datenmenge und Transferrate gegeben; berechnen wie lange eine Sicherung braucht
    – Netzwerkplan ergänzen mit VPN-Routern, Netzwerkverbindungen und den Netz-IDs (IPv4)
    – 3 Sicherheitsmechanismen des Protokolls IPsec
    HS 4: Englisch, E-Mail-Archivierung:
    – 4 Geschäftsunterlagen, die in einem Internet-Warenhaus archiviert werden müssen
    – englischer Text zu einem E-Mail-Archivierungssystem gegeben, daraus Fragen beantworten
    – 2 Vorteile von IMAP gegenüber POP3
    – die Begriffe „Phishing“ und „Spam“ erklären
    – Unterschied zwischen Back-up und Archivierung erläutern
    HS 5: Nachkalkulation:
    – Betriebsabrechnungsbogen (BAB) gegeben
    – in einem vorgegebenen Schema die Nachkalkulation eines Auftrags durchführen, den Gewinn in EUR und % berechnen
    – den errechneten Gewinn erläutern
    – die Summe der Einzelkosten des Auftrags berechnen
    – Zweck eines BAB angeben
    – die Begriffe Einzelkosten und Gemeinkosten erläutern

    #151551
    Thomas
    Keymaster

    Danke Angela!

    Hier auch noch mal veröffentlicht:

    Abschlussprüfung Sommer 2016

    Bei Fragen fragen!

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Das Forum „Zwischenprüfung und Abschlußprüfung“ ist für neue Themen und Antworten geschlossen.
Momentan aktive Benutzer: 0
No users are currently active
Aktive Benutzer in den letzten 24 Stunden: 1
sunglambe5598
Keymaster | Moderator | Participant | Spectator | Blocked
Additional Forum Statistics
Threads: 1.488, Posts: 22.646, Members: 8.939
Welcome to our newest member, vedapalmore
Most users ever online was 5 on 16. September 2020 22:11