Themen Abschlussprüfung Sommer 2013


Startseite Forum Prüfungen Zwischenprüfung und Abschlußprüfung Themen Abschlussprüfung Sommer 2013

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #109362
    Angela
    Moderator

    Hier der Kurzüberblick über die Themen der schriftlichen Abschlussprüfung Sommer 2013:

    Sowohl in GA 1 als auch in GA 2 stehen 5 Handlungsschritte mit je 25 Punkten zur Auswahl. Von diesen müssen 4 bearbeitet werden.

    In dieser Prüfung war kein IT-Handbuch mehr zugelassen, nötige Zusatzinformationen waren direkt in der Prüfung mit abgedruckt.

    GA 1:

    FISY:
    HS 1: IP-Adressierung und Firewall:
    – Netzwerkplan mit zugewiesenen IP-Adressen gegeben
    – die darin enthaltenen Fehler erläutern und beschreiben, wie sie behoben werden können
    – warum hat ein Notebook, das über WLAN verbunden ist, keine IP-Adresse erhalten
    – Prinzip einer Stateful Inspection Firewall (SPI) im Unterschied zu einem Paketfilter erläutern
    – Regeln der SPI sind gegeben; daneben einzelne Pakete
    – erläutern, wie die Firewall jeweils mit den Paketen verfährt
    HS 2: Virtualisierungskonzept:
    – 3 Vorteile, die virtualisierte Server gegenüber physischen haben
    – Bare-Metal-Verfahren erläutern und einen Vorteil gegenüber gehosteter Hypervisor-Architektur nennen
    – gehostete Hypervisor-Architektur erläutern und einen Vorteil gegenüber Bare-Metal-Verfahren nennen
    – 4 Arbeitsschritte bei einer Server-Virtualisierung nennen
    – Begriff Snapshot erläutern und einen Grund für die Erstellung nennen
    HS 3: Speichernetzwerk integrieren:
    – 3 Vorteile einer zentralen Datenhaltung
    – Technik erläutern, die überwiegend auf Standard-Netzwerktechnik basiert
    – Speichernetzwerk aufbauen: Komponenten gegeben, diese müssen in einen vorhandenen Netzwerkplan integriert werden
    – Hardware (Festplatten und Adapter) gegeben, mögliche RAID-Konfiguration ermitteln und Nettospeicherkapazität berechnen
    – je ein Beispiel für ein Dezimalpräfix und ein Binärpräfix nennen
    – USV gegeben (Leistung, Akku, Zustand), zusätzliches SAN wird angeschlossen
    – die Zeitdifferenz berechnen, um die sich die Energieversorgung durch die USV verkürzt
    HS 4: Sicherheit:
    – Aufgaben einer DMZ erläutern
    – wie kann eine Man-in-the-middle-Attacke mittels DNS-Spoofing die Sicherheit gefährden
    – einen Gegenmaßnahme nennen, um DNS-Spoofing zu verhindern
    – Ausgabe des ARP-Cache mit arp -a gegeben, Funktionsweise des stattgefundenen Angriffs erläutern
    – Funktion eines Intrusion Detection Systems (IDS) beschreiben
    HS 5: Datenmodell:
    – die zu speichernden Daten sind gegeben (Kunden mit virtuellen Servern)
    – Ausgaben an einem Web-Frontend sind gegeben
    – Datenbankmodell in der 3. Normalform entwicklen mit PK und FK (3 Tabellen)
    – Begriff relationale Datenbank erläutern
    – welche Vorbereitungen müssen getroffen werden um ein Vollbackup der Datenbak durchzuführen

    FIAE:
    HS 1: Projektmanagement:
    – Inhalt und Verfasser des Lastenhefts
    – Aufgabe nennen, für die sich Mindmapping eignet
    – Zweck eines Gantt-Diagramms nennen
    – 2 Erhebnungsmethoden für die IST-Analayse eines Geschäftsprozesses nennen
    – 4 Aufgaben eines Datenschutzbeauftragten im Unternehmen nennen
    – 3 Rechte nach BDSG nennen
    – 2 Vorteile eines CASE-Tools bei der Softwareentwicklung nennen
    – 2 Werkzeuge eines CASE-Tools nennen
    – Durchführung einer Nutzwertanalyse beschreiben
    – 3 Projektrisiken nennen
    HS 2: UML:
    – Ablauf einer Bestellung in einem Online-Shop ist gegeben
    – daraus ein Sequenzdiagramm erstellen
    – ein Klassendiagramm ist gegeben (mit Vererbung und Assoziation)
    – die Klassen und ihre Beziehungen untereinander erläutern
    HS 3: Datenbank-Modell:
    – Datenbankmodell in der 3. Normalform entwerfen mit PK und FK
    – gegeben ist ein Angebot (Adressen, Bestellung, Positionen, Artikel etc.)
    HS 4: Programmierung (Pseudocode, PAP oder Struktogramm):
    – Methode erstellen für einen Algorithmus zur Prüfziffernberechnung (Ablauf gegeben)
    – Methode erstellen, die die Quersumme aus einem int-Wert berechnet
    HS 5: SQL:
    – gegeben sind 3 Tabellen (Mitarbeiter, Einsatzzeiten, Fehlzeit)
    – Update erstellen, um einen Datensatz zu ändern
    – 5 Selects erstellen (Beispielausgaben gegeben) mit gruppierenden Funktionenn und Unterselects

    GA 2:

    HS 1: Organisation, Geschäftsprozesse:
    – 2 Organigramme gegeben
    – Bezeichnung des einen Organigramms nennen
    – 2 Vor- und 2 Nachteile des einen Leitungsyystems gegenüber dem anderen erläutern
    – Bezeichnung für eine Stelle im Organigramm angeben (Stabstelle) und deren Befugnisse nennen
    – 3 Verhaltensweisen nennen, die einen kooperativen Führungsstil kennzeichnen
    – 4 Bestandteile einer Stellenbeschreibung nennen
    – ereignisgesteuerte Prozesskette erstellen (Kundenbestellung, Ablauf gegeben)
    HS 2: Kostenvergleich:
    – Umstellung auf elektronische Rechnungen: gegeben sind die Kosten für eine einzelne koventionelle und E-Rechnung, Software und Menge der zu erwartenden Rechnungen
    – berechnen, wann sich die Investition amortisiert
    – je eine Marketing-Aktion nennen für: Werbung, Verkaufsförderung, Public Relations, Sponsoring, Social Media Marketing
    – gesetzliche Aufbewahrungsfrist für Rechnungen für Kaufleute nennen und wann beginnt diese
    – 3 Pflichtangaben, die in einer Rechnung laut Umsatzsteuergesetz enthalten sein müssen
    HS 3: Hardwarevergleich, Absicherung:
    – je einen Vorteil der neuen Technik gegenüber der alten erläutern:
    – HDD gegen SSD, 32-Bit gegen 64-Bit, Bluetooth 2.1+EDR gegen 4.0, DDR(1)-RAM gegen DDR3-RAM
    – Unterschied zwischen Infrastrukturmodus und Ad-hoc-Modus (WLAN) erläutern
    – 3 Maßnahmen, um ein WLAN gegen Missbrauch abzusichern
    – Netzwerkplan vervollständigen
    – 3 Vorteile von LWL gegenüber Kupfer im Primärbereich
    HS 4: Einrichtung eines VLAN, Englisch:
    – 2 Gründe für ein VLAN gegenüber einer physischen Netzwerkstruktur
    – Adressbereich 192.168.1.0/24, Subnet 255.255.255.224; 2 Gründe dafür nennen
    – Anzahl der Subnetze, die mit dieser Subnetmask eingerichtet werden können
    – max. Anzahl der Hosts pro Subnetz
    – Skizze einer VPN-Verbindung zwischen Zentrale und Filiale: welche Verbindungsart liegt vor
    – englische Dokumentation zu einem VPN-Router: Fragen zum Text beantworten
    – technische Spezifikation zu einem DHCP-Server und einer Firewall: Aufgaben des DHCP-Servers nennen, Firewall-Typ nennen
    HS 5: Datenbankentwurf, SQL:
    – eine Datenbank mit 4 Tabellen ist gegeben (Projekt, Vorgang, Mitarbeiter, Abteilung)
    – damit sollen künftig auch Aufträge verwaltet werden (Beschreibung gegeben)
    – Datenbankmodell entsprechend ergänzen
    – SQL-Datentyp für verschiedene Spalten angeben (Stundensatz, Beschreibung, Dokument, E-Mail, Telefon-Nr)
    – SELECT-Anweisungen erstellen

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Das Forum „Zwischenprüfung und Abschlußprüfung“ ist für neue Themen und Antworten geschlossen.
Momentan aktive Benutzer: 0
No users are currently active
Aktive Benutzer in den letzten 24 Stunden: 0
Keymaster | Moderator | Participant | Spectator | Blocked
Additional Forum Statistics
Threads: 1.488, Posts: 22.646, Members: 8.977
Welcome to our newest member, oscarbox895
Most users ever online was 5 on 16. September 2020 22:11