Mein Tipp Persönlichkeit schlägt alles


Startseite Forum Allgemeines Tipps und Tricks Mein Tipp Persönlichkeit schlägt alles

Dieses Thema enthält 17 Antworten und 13 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Luise vor 2 Jahre, 10 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Beiträge
  • #109342

    Kohler
    Teilnehmer

    Mein Tipp Persönlichkeit schlägt alles. Ich habe eine Ausbildung als Fitnesskaufmann gesucht. Nach etlichen schriftlichen Bewerbungen die mir abgesagt worden sind. Habe ich mal eine andere Methode probiert. Ich bin direkt ins Fitnessstudio habe mich dort direkt vorgestellt (ohne Termin) und meine Bewerbung abgegeben. Die Bewerbung habe ich CD abgeben, in der ich mich selber mit meiner [Link gelöscht] gefilmt und mich als Person vorstelle. Ein Tag später habe ich dann ein Anruf bekommen und wegen meiner Kreativität habe ich nun eine Ausbildung. Man muss aus der Masse herausstechen. Dann klappt das auch. Viel Glück euch allen.

    #128921

    hoppa
    Teilnehmer

    Ja, kreatives Bewerben wird gerne gesehen, das ist wohl wahr. Kommt natürlich auch immer auf die Branche an.

    #128917

    TschiTschi
    Teilnehmer

    Das kannst Du vielleicht als Fitnesskaufmann in einem Fitnessstudio machen – aber bestimmt nicht als Fachinformatiker bei einem seriösen Unternehmen.

    #128922

    Chocho
    Teilnehmer

    Ein wirklich merkwürdiger Tipp, der aber leider zu unserer Gesellschaft und Wirtschaft passt. Weil viele Leute das so gelernt haben, haben so viele von uns in ihrer Firma mit „Persönlichkeiten“ zu tun, die außer ihrer Persönlichkeit nichts vorzuweisen haben. Sorry.

    #128920

    Ollop
    Teilnehmer

    Das ist doch auch mal schön, Schleichwerbung im Forum. 🙂
    Also damit wird dann natürlich die klassische Personalauswahl, die ja gerne bewusst objektiviert werden soll, total subjektiv. Herzlichen Glückwunsch zum Ausbildungplatz. … Bliebe noch die Frage, wie du dich in ein Forum für Fachinformatiker verirrt hast lieber Threadstarter. :confused:

    #128924

    Anonym

    Ich bin ja der Meinung, dass ein guter Lebenslauf auch nicht schadet! 😮

    #128925

    ronnchen
    Teilnehmer

    Da würde ich gerne mal diesen Link in die Runde werfen!

    #128926

    Maertifant
    Teilnehmer

    Irgendwie sagt doch jeder etwas anderes und am Ende weiß keiner mehr bescheid. Während einer Weiterbildung hatte ich Leute in meiner Klasse, die absolut dämlich waren und sich zum Personaler haben schulen lassen. Na schönen Dank auch. Sie waren unmotiviert und unprofessionell. Meine jetzige Teamleaderin sagte mir, sie lege Wert auf das Anschreiben. Von anderer Stelle höre ich, dass lediglich der erste und letzte Satz überflogen wird. Internationale Bewerbungen sollen nur eine Seite lang sein, ich habe es noch mit tabellarischem Lebensluaf und möglichst vielen Referenzen gelernt. Eine Arbeitsvermittlerin kam mal mit dem Tipp, das Anschreiben „experimentell“ zu gestalten: senkrecht den eigenen Namen schreiben und zu den Buchstaben Charaktereigenschaften. Diese Bewerbung fand sie für einen Hausmeister gut…für eine Teamassistentin….bloß nicht!

    Also ich weiß mittlerweile gar nicht mehr bescheid und habe auch nur bedingt die Möglichkeit, zwei Testreihen laufen zu lassen. DAS würde ich allerdings als besten Tipp erachten.

    #128915

    Angela
    Moderator
    Maertifant;87006 wrote:
    Irgendwie sagt doch jeder etwas anderes und am Ende weiß keiner mehr bescheid. […]

    Das mag daran liegen, dass Bewerbungen zum Glück immer noch von Menschen beurteilt werden und da hat halt jeder seine eigenen Vorlieben und Prioritäten. 😉

    #128918

    TschiTschi
    Teilnehmer

    Und als jemand, der viele Bewerbungen liest/ lesen muss, ist es schön das nicht alle Bewerbungen identisch sind. Wichtig ist lediglich, dass sie zu dem Menschen passen, der sich bewirbt und dass sie authentisch sind.

    #128927

    Maertifant
    Teilnehmer

    Aber was genau heißt denn authentisch?

    Ich bin in meinem Lebenslauf ehrlich, denke aber, dass ich mir damit Chancen verbaue. Ich sehe dennoch nicht ein, warum ich extradick auftragen sollte. Damit verschwendet man doch höchstwahrscheinlich die eigene und die Zeit der Personaler, denn beim Bewerbungsgespräch, spätestens bei der (Probe-)Arbeit kommt dann das Gegenteil raus.

    Quote:
    Und als jemand, der viele Bewerbungen liest/ lesen muss, ist es schön das nicht alle Bewerbungen identisch sind

    Warum denn eigentlich? Damit’s nicht langweilig wird? Das wäre dann leider dein Problem. Aber ich denke, da vermischen sich zwei Dinge, die schlicht mit Ehrlichkeit ausgemerzt werden könnten. Wer einfach schreibt, was ist, ist abwechslungsreich und enttäuscht nicht beim Bewerbungsgespräch.

    Quote:
    Das mag daran liegen, dass Bewerbungen zum Glück immer noch von Menschen beurteilt werden und da hat halt jeder seine eigenen Vorlieben und Prioritäten.

    Ja und was soll das heißen? Dass die Auswahl willkürlich ist? Dass es Glückssache des Bewerbers ist, den Personaler gerade an einem guten Tag zu erwischen? Das ist ja das Schlimme!

    PS: Falls es so rüberkommt, ich möchte niemanden angreifen, sondern nur aktiv diskutieren.

    #128919

    iche
    Teilnehmer

    Im Prinzip hast di recht, aber stelle dir vor, du liest 1000 Bewerbungen am Stück, alle nahezu identisch. Dann musst du 1000 Leute ins Vorstellungsgespräch laden, oder Los ziehen. Das Losverfahren ist das fairste, aber nicht sehr zuverlässig. Wenn du hingegen ein Anschreiben liest, was sich abhebt, dich anspricht verrät das eben schon etwas über den Bewerber, das Vorstellungsgespräch kann sich dann auf die Übereinstimmung der Person mit dem Anschreiben beschränken, wenn die übrigen Skills passen. Umgekehrt funktioniert das auch ganz gut, weil Ausdruck viel verrät. Bis ins digitale Zeitalter waren Bewerbungen handschriftlich gewünscht, weil es da selbsternannte Experten gab die meinten, dass sie anhand der Handschrift Rückschlüsse auf die Persönlichkeit gewinnen können… Gut dass das vorbei ist.

    Man umgebe mich mit Luxus, auf das Notwendige kann ich verzichten. (Oscar Wilde)

    #128916

    Angela
    Moderator

    Willkürlich würde ich es nicht gerade nennen, aber natürlich ist es von subjektiven Kriterien abhängig.

    Wenn ich einen Mitarbeiter einstelle, dann tue ich das als allererstes unter dem Gesichtspunkt, ob er persönlich ins Unternehmen passt. Fachliche Qualifikation ist natürlich auch wichtig, aber dennoch zweitrangig. Natürlich erwarte ich, dass er z.B. Software entwicklen kann, aber wie es bei uns läuft muss jeder von außerhalb erst einmal lernen.

    Was nützt mir ein brillanter Entwickler, der sich ständig mit den Kollegen zofft?

    Verabschiede Dich von dem Gedanken, dass Du einen Job bekommst, weil Du fachlich der Beste bist. Du bekommst einen Job, weil Du dem jeweiligen Personaler persönlich am besten gefällst. Aus welchen Gründen auch immer. 😉

    #128928

    Maertifant
    Teilnehmer

    Nun, wenn ich so recht überlege, klingt das wiederum gar nicht so schlimm. Natürlich lässt sich die persönliche Komponente wieder ins Extrem verschieben, indem der Bewerber zum Speichellecker werden muss oder ohne Vitamin B keine Chance hat. Aber ja, letztendlich kommt ja der persönliche Abgleich allen zugute.

    Quote:
    weil es da selbsternannte Experten gab die meinten, dass sie anhand der Handschrift Rückschlüsse auf die Persönlichkeit gewinnen können

    😀 Hui! Das wusste ich nicht. Tolle Sache!

    A propos: Weiß jemand, wie es mit dem Wert der Ausbildung in den USA aussieht? Mein Bruder würde gerne rüber und wir haben gehört, dass die Amerikaner die deutsche Ausbildung schätzen. Meint ihr, da bestehen gute Chancen? Ich meine, wir haben uns auch schon nach einem Auswanderungsservice umgesehen, der praktisch den Papierkram übernehmen würde. Der Leistungsumfang von Americandream klingt nicht schlecht. Das könnten wir ja gleichzeitig schalten. Habt ihr Erfahrungen als Informatiker in den USA?

    #128923

    Chocho
    Teilnehmer

    Die Art der Bewerbung ist sicher auch berufsbezogen. Für Verkäufer ist die Persönlichkeit durchaus wichtig, bei Informatikern eher unwichtig. Da zählt viel stärker das Know-how.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)

Das Forum „Tipps und Tricks“ ist für neue Themen und Antworten geschlossen.

Momentan aktive Benutzer: 0
No users are currently active
Aktive Benutzer in den letzten 24 Stunden: 0
Keymaster | Moderator | Participant | Spectator | Blocked
Additional Forum Statistics
Threads: 1.488, Posts: 22.646, Members: 7.488
Welcome to our newest member, roseannesipes52
Most users ever online was 2 on 3. May 2016 10:11