FUN!!!!!! …… ein bisschen Spass muss sein :D


Startseite Forum Off Topic Dies und Das FUN!!!!!! …… ein bisschen Spass muss sein :D

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 58)
  • Autor
    Beiträge
  • #108416
    FastJack
    Teilnehmer

    Hoi!!!!

    wie schon der Titel beschreibt a bissle Spass muss sein ….deshalb poste ich hier mal n paar jokes rein ….. man hat ja sonst nicht viel zu lachen oda ? 😀

    Eine der wichtigsten Fragen der Menschheit lautet bekanntlich: „Wie fängt man einen Elefanten?“ Erfahrungsgemäß hat jede Berufsgruppe ihre eigene spezielle Methode, Elefanten zu jagen. Deshalb möchte ich im folgenden die interessantesten Jagdmethoden vorstellen:
    Mathematiker jagen Elefanten, indem sie nach Afrika gehen, alles entfernen, was nicht Elefant ist, und ein Element der Restmenge fangen.

    Erfahrene Mathematiker werden zunächst versuchen, die Existenz mindestens eines eindeutigen Elefanten zu beweisen, bevor sie mit der Methode der gewöhnlichen Mathematiker als untergeordneter Übungsaufgabe fortfahren.

    Mathematikprofessoren beweisen die Existenz eines eindeutigen Elefanten und überlassen dann das Aufspüren und Einfangen eines tatsächlichen Elefanten ihren Studenten.

    Informatiker jagen Elefanten, indem sie den folgenden Algorithmus A ausführen:
    1. Gehe nach Afrika
    2. Beginne am Kap der guten Hoffnung
    3. Durchkreuze Afrika von Süden nach Norden bidirektional in Ost-West-Richtung
    4. Für jedes Tier tue:
    a. Fange jedes Tier, das du siehst
    b. Vergleiche jedes gefangene Tier mit dem als Elefant bekannten Tier
    c. Halte an bei Übereinstimmung

    Erfahrene Programmierer verändern den Algorithmus A, indem sie ein als Elefant bekanntes Tier in Kairo platzieren, damit das Programm in jedem Fall korrekt terminiert.

    Assembler-Programmierer bevorzugen die Ausführung des Algorithmus A auf Händen und Knien.

    SQL-Programmierer verwenden folgenden Ausdruck: SELECT Elefant FROM Afrika.

    Natural-Programmierer lassen sich von ADABAS einen Elefanten bringen.

    Logo-Programmierer reiten durch Afrika auf ihrer Schildkröte.

    COBOL-Programmierer tun dies auf einem Dinosaurier.

    BASIC-Programmierer bevorzugen jedoch einen mit Samt ausgepolsterten Einspänner, bei dem die Bremsen ständig angezogen sind.

    C-Programmierer bestimmen zuerst mit sizeof() die nötige Speichermenge für einen Elefanten, versuchen diese zu allozieren, vergessen dabei das Ergebnis abzuprüfen und schießen dann mit wilden Pointern auf den Elefanten.

    C++-Programmierer bestehen darauf, dass der Elefant eine Klasse sei, und somit seine Fangmethoden selbst mitzubringen habe. Und wenn der Elefant Afrika verlassen sollte, dann wird ja bekanntlich sein Destruktor ausgelöst.

    Pascal-Programmierer markieren zuerst einen Punkt auf der Landkarte, schreiben dann END davor und träumen davon, dass Nikolaus Wirth von einem Elefanten totgetrampelt wird.

    Modula-Programmierer importieren einen Elefanten aus einem Zoo.

    LISP-Programmierer bauen einen Irrgarten aus Klammern und hoffen, dass sich der Elefant darin verirrt.

    Java-Programmierer erstellen je ein Applet für den Rüssel, die Ohren und den Schwanz und nennen das Ergebnis einen Javafanten.

    HTML-Programmierer erstellen eine Frame- und eine Non-Frame-Version von Afrika und legen eine URL für einen Elefanten an, wenn einer irgendwo mal einen gefangen haben könnte.

    Viren-Programmierer jagen einen Elefanten, indem sie eine Maus ans Kap der guten Hoffnung schicken und in Kairo auf die in Panik geratene Herde warten.

    UNIX-Administratoren jagen einen Elefanten, indem sie den Busch katalogisieren und über nfs nach /dev/afrika einbinden.

    MVS-Operatoren jagen Elefanten nur, wenn ihnen jemand einen Job und ein Formular dafür zur Verfügung stellt und das Fach groß genug für den Output-Elefanten ist.

    WindowsNT-Programmierer schießen mit völlig ungeeigneten Gewehren in die völlig falsche Richtung und erklären dann, das dies ein Fehler am Elefanten sein muss.

    Windows95-Programmierer tun dasselbe, nur mit Pfeil und Bogen.

    Microsoft klaut einen Elefanten aus dem Zoo in Seattle, kopiert ihn massenhaft, redet aller Welt ein, dass jeder einen bräuchte, dass dieser die ideale Ergänzung zu MS-Office sei und exportiert 14 Millionen Stück nach Afrika.

    SAP-Systemingenieure erklären das erstbeste Tier zu einem Elefanten und passen ihre Vorstellung eines Elefanten an dieses Tier an.

    Sonstige Ingenieure jagen Elefanten, indem sie nach Afrika gehen, jedes graue Tier fangen, das ihnen über den Weg läuft, und es einen Elefanten nennen, wenn das Gewicht weniger als 15% von dem einen vorher gefangenen Elefanten abweicht.

    Wirtschaftswissenschaftler jagen keine Elefanten. Aber sie sind fest davon überzeugt, dass Elefanten sich selbst stellen würden, wenn man ihnen nur genug dafür bezahlt.

    Statistiker jagen das erste Tier, das sie sehen, n mal und nennen es dann Elefant.

    Unternehmensberater jagen keine Elefanten. Und viele haben noch niemals überhaupt etwas gejagt. Aber man kann sie stundenweise engagieren, um sich gute Ratschläge geben zu lassen.

    Systemanalytiker wären theoretisch in der Lage, die Korrelation zwischen Hutgröße und Trefferquote bei der Elefantenjagd zu bestimmen, wenn ihnen nur jemand sagen würde, was ein Elefant ist.

    Vertriebsbeauftragte (VBs) jagen keine Elefanten. Statt dessen verbringen sie ihre Zeit damit, Elefanten zu verkaufen, die noch nicht gefangen wurden und versprechen Liefertermine, die mindestens eine Woche vor Eröffnung der Jagdsaison liegen.

    Software-VBs verschicken das erste graue Tier, das sie fangen können, per UPS und legen eine Rechnung über einen Elefanten bei.

    Gerissene Software-VBs arbeiten im Grunde ähnlich, verschicken aber nach einer Woche Briefe, in denen sie ein Upgrade auf indische Elefanten anbieten.

    Hardware-VBs fangen ein paar Kaninchen, malen sie grau an und verkaufen sie als Schreibtischelefanten mit dem Hinweis, die Baugröße ihrer Produkte mit denen der Konkurrenz zu vergleichen, da die Miniaturisierung große Fortschritte gemacht habe.

    Führungskräfte jagen Elefanten, indem sie so lange Meetings abhalten, bis der Elefant sich erledigt hat

    #114118
    FastJack
    Teilnehmer

    And here my personal favorite

    und glaub dann reichts erstmal …..wenn bedarf ist melden…

    Du bist ein Informatiker, wenn…

    du weisst, wie das Binär-System funktioniert.
    du weisst, was passiert, wenn man die Iso-Matte an die Phase hängt.
    du nicht weisst, wie man die Iso-Matte benutzst, da dich der sch* Bändel
    stört.
    du dich soeben gefragt hast: Iso-Matte? Bändel?
    du jemals eine weibliche Informatikerin kanntest.
    du jemals eine weibliche Informatikerin warst.
    die Hälfte deines Wortschatzes aus Abkürzungen wie TCP/IP, UDP, POP3,
    SMTP
    usw. besteht.
    du zum Holz-hacken den Computer einschaltest.
    du danach am Holzscheit eine Buchse für ein RJ45-Kabel suchst.
    du MS nicht nur aus Prinzip scheisse findest.
    du Open-Source geil findest, obwohl du die Source nicht begreifst.
    du aber trotzdem eine Stunde über der Source brütest, um es zu
    versuchen.
    du schon öfters Nachts um zwei fast an einer Koffein-Überdosis gestorben
    wärst.
    du selbst besoffen und bekifft deinen Compi noch bedienen kannst.
    du DOOM schon mehrmals während der Mittagspause durchgegamet hast.
    du das schaffst, ohne dass dir übel wird.
    du dir bei jedem neuen Produkt überlegst, wie du es abstürzen lassen
    könntest.
    du wegen der Abnützung keine Buchstaben mehr auf der Tastatur erkennen
    kannst.
    du die Buchstaben auf deinem Keyboard sowieso nicht mehr brauchst.
    du eine saumässige Handschrift hast, da du sie fast nie brauchst.
    du versuchst, alle kaputten Elektronikgeräte mittels Löten zu flicken.
    du dich nach jeder einigermassen hübschen Frau umdrehst.
    du den Einstieg ins bürgerliche Leben garantiert nicht schaffen wirst.
    du s0g4r d4z n0ch l353n k4nn57.
    du das aber scheisse findest.
    du deine Wörter nur im ASCII-Format von dir gibst.
    du vor Kommentaren nicht “ sondern /* oder # schreibst.
    du nach Kommentaren nicht “ sondern */ oder schreibst.
    du keine Kommentare schreibst, da sie zu mühsam sind.
    du Easy-Case benützst, weil es Kommentare schreibt.
    du dein Zimmerfenster durch Drücken an der rechten oberen Ecke
    schliessen
    willst.
    du deine Bierbestellungen binär aufgibst.
    du einen Pinguin und einen Dämon als Teddy hast.
    du den Film „Wargames“ geil findest.
    du den Film „Hackers“ scheisse findest.
    du ihn aber trotzdem schaust, weil eine Frau vorkommt.
    du, wenn 10 Skins vor dir stehen, „kill -9 Skinheads“ schreist.
    du die Antwort bekommst „Skinheads: no such process ID“.
    du dann „shutdown -h now“ schreist.
    du das Binär-System als 1, 0 und „vielleicht“ definierst.
    du deinem Computer einen Namen gegeben hast.
    du einen Namen vom Computer bekommen hast.
    du deine Geschwister als Childprocess A und Childprocess B anschaust.
    du fork() als ein Synonym von Sex benutzst.
    du waitpid() als Abtreibung definierst.
    du Postkarten an Hmuster@Dorfstrasse.5.Zurich.8000 schickst.
    du das Alphabet immer mit c beginnst.
    du sagst: „A, B, C, C++…“
    du fur jede Online-Registrierung eine E-Mail Adresse hast.
    du bis hier gelesen hast.
    du den ganzen Tag Test-Mails verschickst, weil du nichts zu tun hast.
    du sinnlose Listen erstellst, nur um zu testen, ob jemand ein
    Informatiker
    ist.
    du weitere Punkte an diese Liste anhängst.
    du PCMCIA nicht richtig aussprechen, geschweige denn richtig schreiben
    kannst.
    du eigentlich nie etwas Richtiges zu tun hast.
    du endlich mal Arbeit bekommst, aber hinten und vorne nicht drauskommst.
    du deshalb trotzdem nichts zu tun hast.
    du findest, dass ein Hammer zur Grundausstattung jedes Informatikers
    gehört.
    du aber ein ESD-Band und eine Pinzette für völlig überflüssig hältst.
    du mit dem Hammer jedes PC-Problem lösen kannst.
    du mit dem Hammer auch User-Probleme lösen kannst.
    du den ganzen Tag nichts zu tun hast und darum mit Flash rumspielst.
    du etwas zu tun hast und trotzdem mit Flash rumspielst.
    du immer ca 10 Fenster mit wichtigen Projekten offen hast, um
    beschäftigt
    auszusehen.
    du DAU-geprüft bist.
    du von DAU’s für einen Zauberer gehalten wirst.
    du auch zaubern kannst.
    du deinen Chef nicht Chef sondern Gimp, Yuppie-fuzzy oder ähnlich
    nennst.
    du deinen PC bis zum geht-nicht-mehr tunest, nur damit dein 486/100, die
    höheren Benchmarks als der PIII erreicht.
    du deinen alten C64-Chip liebevoll in deiner Tastatur weiterverwendest.
    du LCD’s scheisse findest, weil man keine Cola Dosen draufstellen kann.
    du das trotzdem versuchst.
    du zwei CD-ROM Laufwerke hast, nur damit du auf einem dauernd Audio-CDs
    hören kannst.
    du den Jaguar des Pizzalieferanten ganz alleine finanziert hast.
    du immer noch am Lesen bist.
    du denkst, dass dein Gehirn nach dem ISO/OSI Modell aufgebaut ist.
    du immer nach einem Sessel mit eingebauter Mausmatte und Keyboardhalter
    suchst.
    du nicht mehr verstanden wirst, sobald du über PC’s sprichst.
    du Freude empfindest, wenn du PC-„Cracks“ zeigen kannst, wie wenig sie
    wissen.
    du sämtliche alternativen Betriebssysteme schon mindestens 1 mal benutzt
    hast.
    du das Wort „if“ aus Stilgründen nicht benützst.
    du dich ohne E-Mail einsam fühlst.
    du abstrakte Witze über abstrakte Bezeichnungen wie TCP/IP cool findest.
    du weisst, wie ein PC funktioniert, das aber keinem erklären kannst.
    du schon mal versucht hast, in Linux etwas grafisches zu programmieren.
    du dir unter dem Wort „Baum“ eine Netzwerktopologie vorstellst.
    du VB als „voll blöd“ interpretierst.
    du schon mal versucht hast, auf deiner Tastatur ein Gitarrensolo zu
    spielen.
    du eine Windowsfahne symbolisch verbrennst.
    du weisst, was IMO, IMHO, AKA, AFAIK usw. bedeutet.
    du statt dem stupiden *lol* nur ROTFL oder GDRA von dir gibst.
    du deine Emoticons verunstaltest, um einen individuellen Touch zu haben.
    du fast immer irgendwelche Datenträger mit dir herumträgst.
    du seitenweise C-Code als deine Abendlektüre betrachtest.
    du Profi im CD-Frisbee bist.
    du den „Bastard Operator from Hell“ persönlich kennst.
    du ihn selbst verkörperst.
    du den diskordischen Kalender kennst.
    du die Zahlen 23 und 5 meidest.
    du ein Internet-Pseudonym hast.
    du Bekannte in der ganzen Welt hast.
    du aber nicht weisst, wie sie aussehen.
    du Elektrotechnik als unwichtiges Hintergrundwissen abtust.
    du einen PC nur mit dem Schweizer Sackmesser reparieren kannst. (Wenn du
    keinen Hammer hast.)
    du HTML genauso wie normalen Text schreiben kannst.
    du Windows ohne Maus spielend bedienen kannst.
    du im Diktat immer eine 6 gehabt hattest, wenn die Sprache Perl gewesen
    wäre.
    du Büroklammern aus Hass zum Office-Assistenten verschrottest.
    du eine Installation blind durchführen kannst, weil du sie auswendig
    kennst.
    du die GNU-Open-Licence auswendig kennst.
    du dich aber überhaupt nicht um Lizenzen kümmerst.
    du bei toasten nicht an Brot denkst.
    du Compaq-Gehäuse hasst.
    du dein Zimmer selbst verkabelt hast.
    du deinen PC schneller bedienst als der Prozessor es verarbeiten kann.
    du Schnupperstiften ein völlig falsches Bild vom Informatiker
    vermittelst.
    du bei jeder Gelegenheit, bei der du nicht drauskommst, „TCP/IP“ sagst.
    du dir Simpsons- und Southpark-Folgen vom Internet herunterlädst.
    du deine Liebesbriefe auf den Computer verfasst.
    du die Zeitung morgens per Internet liest.
    du das E-Mail als eines der wichtigsten Kommunikationsmittel definierst.
    du dich im Usenet zuhause fühlst.
    du weisst: Internet != WWW.
    du das Schulnetzwerk besser als der technische Dienst kennst.
    du weisst, was TCP/IP auf französisch heisst.
    du schneller tippst, als du denken kannst.
    du deine eigenen Klassenbibliotheken schreibst.
    du Schlafschulweisheiten für Informatiker erfindest.
    du ebendiese Schlafschulweisheiten als unumstössliche Grundsätze des
    Lebens
    akzeptierst.
    du versuchst, bösartige Schlafschulweisheiten an minderwertigen Epsilons
    auszuprobieren.
    du Access von Grund auf hasst, nur weil du von DAO/Jet und ODBC nicht
    die
    geringste Ahnung hast.
    du CD’s grundsätzlich nur in der Mikrowelle „reinigst“.
    du versuchst, dein eigenes ICQ zu schreiben.
    du immer noch am Lesen bist.
    du dem technischen Dienst nie glaubst, wenn es heisst: „Bis morgen haben
    wir
    das“.
    du dir ein JPG-Bild im Geist anhand des Hex-Codes vorstellen kannst.
    du deine Kollegen im Binär-Code begrüsst.
    du eine Freundin suchst, die Binär versteht.
    du deine Kinder mal Cobol & Pascal nennen wirst.
    du deiner Freundin eine Perl-Kette schenkst.
    du einen Array-Überlauf als Auffahrunfall im PC betrachtest.
    du an den Bankomaten immer einen alten Save laden willst.
    du SQL als „Super Quatsch Lösung“ definierst.
    du die IP-Hops zu deinem ISP auswendig kennst.
    du auch für deine dynamische IP einen DNS-Eintrag hast.
    du zu Hause ein Netzwerk hast.
    du zu Hause mindestens 2 Computer pro Familienmitglied hättest, wenn
    alle
    funktionieren würden.
    du auch den grössten Schrott-PC noch irgendwie verwendest.
    du die primitivsten Games in ANSI-Grafik als geil empfindest.
    du alte Spiele immer nur auf den orginal Maschinen spielst und nicht auf
    einem Software Emulator.
    du weisst, was Fubar bedeutet.
    du alle Wörter irgendwie abkürzest.
    du keine Schwierigkeiten hast, Englisch und Deutsch gleichzeitig zu
    benützen.
    du mit Guybrush Treepwood per du bist.
    du Zak MacKracken und Bernard kennst.
    du dauernd Krieg mit deiner Schulleitung wegen „politisch unkorrekten“
    Listen hast.
    du die ASCII-Tabelle auswendig kennst.
    du wegen deiner kreativen Art, einen Server zu administrieren, gehasst
    wirst.
    du immer noch am Lesen bist.
    du deine Festplatte auswendig kennst.
    du die Inodendichte deiner Festplatte im Kopf ausrechenen kannst.
    du jegliche Ernsthaftigkeit in Bezug auf die Schule längst verloren
    hast.
    du deinen Lehrern die ganze Zeit irgendwelche Dinge erklären musst.
    du deine festen IRC Action-Tags hast.
    du genau weisst, wo deine Daten auf der Festplatte liegen.
    du einen Text mit einem Diskeditor schneller erstellst als mit Word.
    du den 10-Fingersystemkurs mehrmals besuchen musst, weil du ein
    effektiveres
    System hast.
    du Schulprogramme locker hintergehst und dadurch besssere Noten als
    möglich
    machst.
    du sämtliche Weiterbildungskurse deiner Schule als langweilig
    empfindest.
    du in jedes selbstgeschriebenes Programm eine Socket-Control einbaust.
    du an diese Socket-Control einen Trojaner anhängst.
    du in jedem Konfigurationsmenü den Punkt „Backdoor schliessen“ einbaust.
    du auch den Punkt „Systemressourcen optimal nutzen“ einbaust.
    du deine Windows-Registry neu geschrieben hast, um Lizenzen zu umgehen.
    du aus dem Kopf ASCII-Bilder produzieren kannst.
    du das Blue Ribbon unterstüzst.
    du die Netiquette auswendig kennst.
    du unter einem Troll kein Fabelwesen verstehst.
    du spontan einen Text ROT13 transformieren kannst.
    du im IRC schneller schreibst, als dein Gegenüber lesen kann.
    du dich im IRC mit 5 Leuten gleichzeitig unterhalten kannst, ohne dass
    einer
    einen Unterschied merkt.
    du deshalb eine 2 MBit/s Line zum Chatten brauchst.
    du anhand der Dateiengrösse die Anzahl Zeichen herausfinden kannst.
    du einen MP3-Song anhand des HEX-Codes summen kannst.
    du Leuten mit einer vollen Festplatte rätst, 10 MB freien Speicher
    herunterzuladen.
    du deinen PC Speaker kurzschliesst, um ungestört im Geschäft gamen zu
    können.
    du danach merkst, dass du nur hättest drücken müssen, um den Sound
    abzuschalten.
    du manchmal vergisst, dass es auch noch gepresste CD’s gibt.
    du zum Schluss kommst, dass mehr als 75% der Punkte zutreffen.
    du die ganze Auflistung ein zweites Mal liest, nur um die genaue
    Prozentzahl
    auszurechnen.

    #114101
    Hodata
    Teilnehmer

    du nachts 1:58 Uhr fremde Urlaubsfilme schneidest und weil Papa Mama gut fand vom Urlaubsort kaum etwas…

    Ist hier überhaupt jemand, der mir zuhört?

    *lach*

    …oda nich?

    *schnarch*

    #114117
    FastJack
    Teilnehmer

    +++ Dr.-Sommer-Stilblüten (Teil 1) +++
    – Sergerete Frau Margit!
    – Ich esse alles, was mir über den Weg läuft.
    – Ich hatte bis vor kurzem einen sehr langen Freund.
    – Als ich neulich ohne Bekleidung meiner Eltern ausgehen wollte, bekam ich Ärger mit meinem Vater. Bis 10 Uhr darf ich in der Bekleidung meiner Eltern ausgehen.
    – Ich bin ziemlich oft mit Jungens zusammen. Ich lache viel, quatsche und rammle mit ihnen, schwänze manchmal… Jetzt habe ich mich etwas geändert. Ich flirte nicht mehr fast kaum.
    – Ich bin auch noch unsterblich in einen Jungen vom Frühlingsfest verliebt. Zwar ist das Frühlingsfest schon vorbei, aber der Junge ist noch da.
    – Wir küßten uns dann noch ein bißchen, solange wir uns unterhalten haben.
    – Manchmal streiten wir uns ziemlich oft.
    – Ich möchte so richtig kuhl darauf reagieren.
    – Mein großer Bruder zieht immer meine Klamotten an, und da er viel größer ist, sind meine Kleider nachher immer so ausgelodder. Seine Eltern sind ziemlich zahlreich. Sie haben ein Pelzgeschäft.
    – Er knöpfte meine Bluse auf und küsste meine Brüste. Er hob auch meinen Rock hoch und streichelte meine Scharmhaare.
    – … auch meine Taille besitzt sehr viel Speck
    – … bitte geben Sie meinen Hinternnamen nicht an.
    – Mein Vater ist Italiener und benimmt sich auch so.
    – Ich komme mit der Sache einfach nicht fertig! Und ich leide manchmal unter Drepprisonen. Oder wie das heisst.
    – Ich raf ihn gleich an …
    – Ich war bis vor kurzem ein Selbstbefriediger.
    – Ich bin 15 Jahre alt und habe für meinen Geschmack ein großes Problem.
    – Ich habe auch schon oft daran gedacht mich umzubringen, aber ich finde, das ist auch keine Lösung. Denn man lebt ja nur einmal und ich habe ja noch mein ganzes Leben vor mir.
    – Ich denke schon wieder an Selbstmord. Einen habe ich schon hinter mir.
    – Sie hat Angst, mich in Zukunft zu wenig zu sehen und machte beim regenschauerartigen Weinen Schluß.
    – Ich hatte sogar schon mal an Selbstmord gedacht und habe deswegen schon eine Narbe am Finger. Ich halte es auch nicht mehr aus mit meinem Nervenzusammenbruch.
    – Abends haben wir seine Schwester nach Hause gebracht und wir sind noch ein bisschen mit dem Auto spazieren gegangen.
    – Mein Vater, 77, ich weiss, er ist sehr alt, aber eigentlich o.k. … Ich hatte auch schon mal den Gedanken, meinen Vater umzubringen, aber bis jetzt hatte ich noch nie den Mut dazu. Bitte helfen Sie mir!
    – Es ist jetzt schon 3/4 Jahr Schluß und ich habe ihn immer noch mehrer gern als zuvor. Ich könnte jederzeit einen anderen haben aber ich kann nicht.
    – Er vergleicht alle mit mir, sogar seine jetztziege Freundin.
    – Das Gefühl fühlte sich an wie ein wahnsinniges Glücksgefühl.
    – Wir 6 waren zu zweit in der Klasse.
    – Ich weiss nun nicht, ob ich mich von ihm trennen soll, da es mein erster Freund ist. Ich habe mich in einen anderen Jungen verliebt, der noch nichts von seinem Glück weiss. (Wenn ich ihn sehe, dann entweder im Auto, auf dem Rennrad oder in der Zeitung).
    – Bitte helfen Sie mir – ich bin am Ende meiner Verzweiflung!!!
    – Drücken Sie mich bitte nicht in die BRAVO!
    – Bitte druckt mich nicht in ein Heftchen ab!
    – (Frage zum G-Punkt): Es kann natürlich sein, dass Du diesen Ausdruck auch nicht kennst, weil er vielleicht nur in Nürnberg üblich ist.
    – … mein Freund hat gesagt, ich solle mir meine Angst in den Arsch schieben. Das tut ganz schön weh.
    – … Er ist meistens müde oder besoffen. Oder er kann nicht kommen, weil sein Auto voll ist.
    – Meine Freunde rauchen. Ich wollte deswegen gern mal wissen, was gefährlicher ist! In der Backe oder in der Lunge? Wieviel muss man rauchen, bis irgend etwas passiert?
    – In den Ferien hat sie mir jetzt ein Abschiedsbrieflein für unsere Freundschaft geschickt. Für dieses Mädchen würde ich alles tun, nur um bei mir zu bleiben.
    – (Junge schreibt): Wir haben auch schon zweimal miteinaner onaniert, also uns gegenseitig einen abgeholt.
    – Jetzt habe ich nur noch meinen Wellensittich, und mit dem drohen sie mir auch schon.
    – Ich bin noch ziemlich klein und habe auch ganz wenig Brüste.
    – Ich habe ein Problem, das ich nicht mehr lange mitmache.
    – Wenn Ihr an mich persönlich schreibt, möchte ich Euch bitten, es nicht zu tun!
    – Aus meinen Augen kammen Trähnen.
    Das Schlimmste ist, dass er uns immer nachläuft. Aber das wäre ja nicht so schlimm …
    – Da ist noch ein kleiner Hagen.
    – Jetzt haben wir eine Griese.
    – … soll doch hingehen, wo der Kuckuck wächst.
    – Ich möchte Schauspielerin werden und als Teenager anfangen.
    – Ich habe ein Problem: Mein Deutschlehrer meint, daß er der Witzigste überhaupt wäre. Aber das ist nicht das Problem.
    – Kann Mundgeruch an mich übertragen worden sein?
    – Da meine Eltern mir verboten, mit ihm zu gehen, gingen wir heimlich.
    – Da hat der ein „Schlamassel“ gehabt.
    – Ich liebe ihn würglich.
    – Ich dachte, daß ich ihm ruhig mehr Auslauf geben sollte, doch er nutzte es total aus.
    – Wenn möchlich, schreibt mir ganz unauffällig. Bitte bringt diesen Brief nicht an die Öffentlichkeit.
    – PS: Mit meinem Vater kann ich mich nicht aussprechen. Er schreit gleich so und redet lauter Scheiß daher.
    – Es ist also eine zum Scheidern verurteilte Freundschaft. Und wie die Sache so lief, verliebte ich mich blindlinks in ihn.
    – Dann stöhnte er ein bißchen vor sich hin.
    – Er hat mich geliebt. Das weiß ich ganz genau. Ich habe es mit sämtlichen Tests ausprobiert. Er hat immer bestanden!
    Ich bin ein körperliches Frack.
    – Mein Bruder hatte die Vaterfigur von mir bekommen.
    – Sie ist die beste von allen meinen Freundin`s.
    – Vater braucht immer das Beste zu essen. Und außerdem ist er nahe am Alkoholabszeß.
    – Ich war mit 10 Jahren schon mal bei einem Terapollten.
    – Ich habe ein schwerliegendes Problem!
    – Bitte schreit mir eine Antwort.
    – Ich bin selbst an mir verzweifelt.
    – Ich bin zwar erst 14, aber ich bin schon viel weiter.
    – Ich habe Ende Oktober mit einem Jungen geschlafen, der dann ein paar Tage später einen Orgasmus hatte.
    – Ich komme aus der DDR und möchte mich gern einsetzen lassen.
    – Bitte antworten Sie mir ausfällig.
    – Dann machte es klieg bei mir.
    – Ich wollte erst nicht schreiben, aber aus Mut habe ich es getan.
    – Mit meinen Eltern kann ich nicht reden, weil ich mit ihnen nicht reden kann.
    – Draußen küßten wir uns unsterblich.
    – Sie können sich sicher vorstellen, daß ich mächtig zugenommen habe. Das Gewicht stört mich ja nicht so sehr, aber die Figur.
    – Ich habe nur noch Flop mit meinen Eltern.
    – Ich habe jeden Tag Herzpokern.
    – …wenn Sie mir zurückschreiben, glaube ich, hilft mir das auch nicht.
    – Ich habe eine Schwester und ich habe auch Eltern.
    – Ich verdrückte meine fast nicht mehr aufzuhaltenden Tränen unter meiner leichten Erkältung.
    – Meine Mutter behandelt mich wie eine vierzehnjährige. Ich bin auch 14.
    – … aber dann trennten wir uns, weil ich soft mit meinen Eltern hatte.
    – Es ist etwas Furchtbares passiert: Mein Glied ist unabsichtlich in ihre Scheide gerutscht.
    – Das war mir so peinlich, daß ich schreckliche Hemmungen davontragen mußte.
    – Ich dachte, ich wäre einsam, deshalb liebte ich meinen Hamster um so mehr.
    – Er zieht sich mehr zu mir hin.
    – Ich habe sehr viel Auslauf.
    – Ich verstehe mich mit meinen Eltern sehr gut, aber sie verstehen mich nicht … Ich befinde mich am größten seelischen Tiefpunkt meines bisherigen Lebens. Es würde zu lang dauern, es zu schildern … (12 Jahre)
    – Ich infizierte mich völlig mit ihm, obwohl ich ihn überhaupt nicht kannte.
    – Mir ging es so schlecht, daß ich schon das Messer in der Hand hatte.
    – Ich habe ein riesiges Problem, mit dem ich alleine fertigwerde.
    – Ich habe ihr 20 Mark geliehen. Von dem Geld haben wir dann Schwangerschaftsstreifen gekauft.
    – Wir Kinder sind nicht zusammen, aldiweil wir uns gegenseitig auf die Nerven gehen. Ich habe vor ein paar Tagen abends im Bett nachgedacht und wäre ich in diesem Moment nicht zu faul gewesen aufzustehen, wäre ich aus dem Fenster gesprungen (12 1/2 Jahre).
    Ich habe ein großes Problem. Mein Freund liebt mir seher. Ich liebe ihn auch seher.
    – Ich möchte ihnen diese Veränderung mal schreiben, die ich sehr negertief beurteile.
    – An Selbstmord dachte ich auch schon, doch dafür habe ich sowieso keine Nerven.
    – Weil es Freitag der 13. war, baute ich einen Mist.
    – Ich schotete mich von jedem ab.
    – Ich arbeite als Ferienjob bei der Post.
    – Das quwählte mich sehr.
    – Ich bin die Karin und komme aus Oberoberösterreich.
    – Es gibt doch auch bei uns Menschen, die einen anderen Glauben haben. Zum Beispiel gibt es katholische und christliche Menschen.
    – Ab jetzt hielt ich mich immer so ca. in seiner Nähe auf und das klappte auch.
    – Er tute so, als wenn nix basirt ist.
    – Ich habe gehört, dass es beim Jugendamt an Sozialarbeitern fehlt. Was gehört denn zum Job so eines Arbeiters alle dazu? Braucht man dafür eine Ausbildung? Ich bin Elektro-Installateur.
    – Ein Freund von mir und ich, wir haben schon lange vor Popstars zu werden. Da aber unsere Eltern uns nicht ernst nehmen und sich kaputtlachen, wenn wir singen und Gitarre spielen, habe ich letztens zu ihm gesagt, daß wir jetzt den Ochsen an die Hörner packen müssen und ihnen beweisen, daß wir es schaffen. Können Sie uns nicht ein paar Adressen von guten Schallplatten schicken?
    – Ich habe eine kleine Schwester. Wenn sie etwas ausgeheckt hat und es kommt hinten raus, dann schiebt sie es mir in die Schuhe.
    – Ich wache oft Schweiz gebadet auf.
    – Wenn ich weine, stehen schon meinem Meerschweinchen die Tränen in den Augen.
    – Bitte veröffnet diesen Brief.

    merh davon……wenn ja post ich noch die anderen beiden teile 😉

    #114121
    FastJack
    Teilnehmer

    Hier ist dein Schild, das Original:

    Doofe Leute sollten Schilder tragen müssen, auf denen „ich bin doof“
    steht. Auf diese Weise würde man sich nicht auf sie verlassen, oder?
    Du würdest sie nix fragen. Es wäre wie „Tschuldigung, ich… äh,
    vergiss es. Hab das Schild nicht gesehen.“

    Das ist wie bevor ich mit meiner Frau mitten im Umzug war. Unser Haus
    war voll mit Kartons, und der Umzugslaster stand in der Einfahrt. Mein
    Nachbar kommt rüber und fragt „Hey, du ziehst um?“ – „Nö. Wir packen
    nur ein oder zweimal die Woche unsere Klamotten ein, um zu sehen, wie
    viele Kartons wir brauchen. Hier ist dein Schild.“

    Vor ein paar Monaten war ich mit nem Freund angeln. Wir zogen sein
    Boot an Land, ich hob meinen Fang aus dem Boot. Da kommt dieser Idiot
    von der Anlegestelle und fragt „Hey, hast du all die Fische gefangen?“
    – „Nö. Ich hab sie überredet aufzugeben. Hier ist Dein Schild.“

    Ich hab eine dieser Tier-Dokus im Fernsehen gesehen. Da war ein Typ,
    der nen Haifisch-Biss-sicheren Anzug erfunden hat. Und es gibt nur
    einen Weg, sowas zu testen. „OK, Jimmy, du hast den Anzug an, sieht
    gut aus…sie wollen, dass du in dieses Becken mit Haifischen
    springst, und du erzählst uns hinterher, ob es weh tut, wenn sie dich
    beißen.“ – „OK, aber halte mein Schild fest! Ich will’s nicht
    verlieren.“

    Als ich das letzte Mal nen Plattfuß hatte, fuhr ich zu ner Tankstelle.
    Der Wärter kommt raus, wirft nen Blick auf meine Karre und fragt
    „Reifen platt?“ Ich konnte nicht widerstehen. Ich sagte „Nö. Ich fuhr
    so rum, als die anderen drei sich plötzlich aufpumpten. Hier ist dein
    Schild.“

    Wir versuchten letztes Jahr, unser Auto zu verkaufen. Ein Typ kam
    rüber zum Haus und fuhr die Karre ne dreiviertel Stunde. Wir kommen
    zurück zu Haus, er steigt aus, bückt sich, greift an den Auspuff und
    sagt „scheiße, ist das heiß!“ Siehst du? Hätte er sein Schild
    getragen, hätte ich ihn abhalten können.

    Ich hab gelernt, nen Sattelschlepper zu fahren. Ich verschätzte mich
    bei der Höhe einer Brücke, verkeilte den LKW und konnte ihn nicht
    wieder los kriegen, egal was ich auch versuchte. Über Funk hab ich
    Hilfe angefordert. Dann kam ein Polizist und fing an, einen Bericht zu
    schreiben. Er stellte die üblichen Fragen… ok… kein Problem. Ich
    war mir schon sicher, dass er kein Schild bräuchte… bis er fragte
    „also… ihr LKW hat sich verkeilt?“ Ich konnte mir nicht helfen! Ich
    sah ihn an, blickte zurück zum Sattelschlepper, dann zurück zu ihm und
    sagte „Nein, ich liefere eine Brücke. Hier ist dein Schild.“

    Ich musste den einen Abend lange arbeiten, als ein Kollege reinschaute
    und sagte „Du bist immer noch hier?“ Ich antwortete „Nö. Ich bin vor
    10 Minuten abgehauen. Hier ist dein Schild.“

    Neulich war ich mit dem Fahrrad unterwegs. Intelligenterweise telefonierte
    ich dabei, fuhr freihändig und wollte den Gang wechseln. Ich rutsche mit
    dem Fahrrad weg und blieb mit der Hand in der Leitplanke hängen. Ich lag
    dann da so lustig auf der Straße ‚rum mit nem stylischen Blutfleck neben
    mir auf dem Boden. Ich wollte grad aufstehen, als ein älterer Mann neben
    mir hielt: „Sind sie hingefallen?“ Trotz Schmerzen konnte ich es mir
    einfach nicht verkneifen: „Nein, ich liege hier um mich zu sonnen!“
    Verdammt, warum hast du dein Schild nicht dabei?

    Schildergeschichten von Besuchern dieser Seite

    Eingeschickt von Axel:

    Hab meine Tochter ins Krankenhaus gefahren. Sie hatte eine
    Münze verschluckt.

    Bin wohl etwas zu schnell bei rot über die Kreuzung gedüst.
    Die Jungs in Grün stoppten mich ein paar Kreuzungen später.
    Einer von ihnen sah meine blau angelaufene Tochter und fragte:

    „Geht es dem Mädchen nicht gut?“

    Sein Kollege (!) meinte nur: „Nee, die hat mit Papas Tintenfaß
    gespielt und nun will er zur Wäscherei, damit die sie dort
    wieder sauber bekommen.“

    Danach fuhren die Jungs mit Blaulicht zum Krankenhaus und ich an deren
    Stoßstange klebend hinterher. Hätte der Polizist ein Schild
    getragen, hätte ich ihn vielleicht ignoriert und hätte einfach Vollgas
    gegeben. Das hätte eine schöne Verfolgungsjagd gegeben. Ob das
    schneller gegangen wäre, kann ich nicht sagen.

    Als wir im Krankenhaus ankamen, warteten die Ärzte schon (Funk
    macht’s möglich). Beim Aussteigen hörte ich, wie der Kollege des
    ersten Polizisten sagte: „Leute wie Du müßten ein Schild tragen!“

    Tja, ich werde ihm da wohl kaum widersprechen.

    Gab übrigens keine Punkte in Flensburg und auch kein Bußgeld. Muß man
    der Fairness halber sagen.

    Kommentar: Wenn nicht soviele Polizisten selber ein Schild verdienen
    würden, wäre es eigentlich eine gute Lösung wenn die Polizei direkt
    Schilder verteilt 😉

    Eingeschickt von Marvin:

    Einem Freund habe ich neulich beiläufig erzählt, dass die Rohde-Zwillinge am nächsten Tag Geburtstag haben.
    Da fragt er: „Beide?“ Nene der Andere hat erst nächste Woche. Hier ist dein Schild.

    Eingeschickt von Artur:

    Während meiner Zeit, als Mitglied unserer Streitkräfte,
    hatte sich ein Kamerad seine Bänder im Knöchel so übel
    gezerrt, daß der Fuß unübersehbar ca. doppelt so dick war,
    wie eigentlich üblich.
    Auf zwei weitere Kameraden gestützt und auf dem gesunden
    Fuß humpelnd erreichten sie den Sanitätsdienst. Als der
    Arzt sich endlich bequemte das Malheur in Augenschein zu
    nehmen fragte er ernsthaft: „Bänderzerrung? AHA! Welcher
    Fuß ist es denn?“
    Ich hätte schwören können, er hatte sein Schild vergessen!

    Eingeschickt von Chris:

    Als ich neulich aus der Uni kam, hatte ich mich schon darauf
    gefreut auf meinen neuen Drahtesel zu steigen und nach Hause
    zu fahren, um meinem Bett Gesellschaft zu leisten. Doch alles
    was ich am Fahrradständer vorfand, war mein sauber durchtrenntes
    Fahrradschloss. Wutentbrannt stieg ich in den Bus, auf den ich
    auch noch saulange warten musste, und fuhr zu meiner Bude. Ich
    erzählte meinem Mitbewohner von dem Vorfall, und hätte nie gedacht,
    dass er nach seiner nächsten Frage ein niegelnagelneues Schild
    um den Hals tragen würde. Er guckte mich scheinbar erschüttert
    an und fragte:“ Wer war das denn?“ Ich entgegnete mit maßlosem
    Unverständnis:
    „Es war die hiesige Mafia. Betreibt jetzt Fahrradhandel.
    Bitte sehr, dein Schild.“

    Eingeschickt von David:

    In einer Filiale der Deutschen Post:
    Ich komme an den Schalter, lege dort ein Päckchen hin, und
    tatsächlich fragt die Frau mich doch: „Sie wollen das Päckchen
    verschicken lassen?“ Ich schau sie an, lächele freundlich,
    und sage: „Neee, eigentlich wollte ich es mal nur vorbeibringen
    und sie fragen ob sie mehr Gehirnmasse aufweisen als dieses
    Päckchen wiegt, HIER IST DEIN SCHILD!!!“

    Eingeschickt von Anne:

    Neulich war ich mit dem Fahrrad unterwegs. Intelligenterweise
    telefonierte ich dabei, fuhr freihändig und wollte den Gang
    wechseln. Ich rutsche mit dem Fahrrad weg und blieb mit der
    Hand in der Leitplanke hängen. Ich lag dann da so lustig auf
    der Straße rum mit nem stylischen Blutfleck neben mir auf dem
    Boden. Ich wollte grad aufstehen, als ein älterer Mann neben
    mir hielt: „Sind sie hingefallen?“ Trotz Schmerzen konnte ich
    es mir einfach nicht verkneifen: „Nein, ich liege hier um mich
    zu sonnen!“
    Der Mann war dann ziemlich angepisst und ist direkt weitergefahren…

    Kommentar: Das ist ein ganz typischer Vertreter der Schilder-
    geschichten. Ich war mal so frei und hab ihn auf der Hauptseite
    aufgenommen. Danke Anke, äh Anne 😉

    Eingeschickt von Julia:

    Gestern, nach dem Mittagessen, zog ich mich an.
    Ich wollte zu meiner Freundin Sabrina gehen.
    Ich ging bei meiner Mutter vorbei und sagte: „Ich geh zur Sabi!“
    Sie antwortete mir drauf:“Ja!“
    3 Sekunden später kommt die Frage: „Julia , wo gehst du denn hin?“

    Eingeschickt von Philipp:

    In meinem Stammkiosk liegt meine Ps2-Zeitschrift ganz oben
    bin aber zu klein! Kommt so ein 200j. alter Man und fragt
    „willste an das Heft?“ ich dachte ich höre nich richtig und
    sag“Nö ich komme nur für Streckübungem in den Kiosk. Solltest
    mich mal in der Tanke sehen:Ach ja hier is dein schild“ das
    mit dem schild hab ich nartührlich nich gésagt wollte ihn ja
    nich überfordern.Viel spass mit der wirklich realen geschichte!
    Philipp Bxxxxx (14) mit de IQ:129!

    Kommentar: 1:1 aus der Mail von Philipp kopiert, und keine
    Rechtschreib oder Tippfehler korrigiert wie ich es sonst schon
    mal mache. Nur den Nachnamen habe ich anonymisiert. Lustig ist
    auch, dass der Account von dem die Mail kam auf eine Simone B. läuft 😉

    Eingeschickt von Dave:

    Wir saßen mit ein paar Freunden und haben Filme geschaut.
    Da war auch eine Person dabei, die immer sehr sinnvolle
    Fragen während des Filmes gestellt hat wie z.B.: „Ist der
    jetzt tot?“ – nachdem diese Person von einem Schnellzug
    überrollt wurde.. naja.. Aber zum Ende wollten wir die
    Filme wieder wegbringen und die sinnvollste Frage:
    „Hast Du die DVD schon zurückgespult?“

    Eingeschickt von Kathi und Pam:

    Letzten Sonntag morgen gegen 4 Uhr, meine Wohnung:
    Ich schlief gerade so richtig schön tief und fest, als
    mein Ex meinte (wie jedes Wochende übrigens), erst mal
    ne halbe Stunde Sturm zu klingeln. Nachdem ich mich
    endlich aus dem Bett gequält hatte und ihm aufgemacht
    habe, stellte er mir die obligatorische Frage: „Hab
    ich dich jetzt etwa wach gemacht?“ Ich konnte mich
    nicht halten und meinte nur sarkastisch
    angehaucht:“Nein Norbert, ich steh immer um 4 Uhr
    morgens auf, besonders gern am Sonntag! Hier ist dein
    Schild!“

    Eingeschickt von Thomas:

    Heute morgen wollte eine Gartenbaufirma bei uns einen
    grossen Baum pflanzen. Da der Baum schon sehr groß ist,
    und sein Ballen etwa einen Durchmesser von 2 1/2m hat,
    begonnen die Arbeiter mit einem Minibagger ein passendes
    Loch auszuheben.
    Leider durchtrennten sie dabei die Hauptwasserleitung,
    und das Wasser sprudelte nur so. Ich erreichte die Männer
    wenige Minuten später, um mir das Malör anzuschauen. Da
    fragte mich doch tatsächlich einer der Arbeiter, „Hörma,
    habta da ne Wasserleitung im Boden?“
    Ich konnte nicht anders und konterte, „Nö, nich das ich
    wüsste, da müsst Ihr wohl auf Öl gestossen
    sein, Hier ist Dein Schild!“

    Eingeschickt von Antonio:

    Samstag morgen, gerade richtung Heimwärts passiert es.
    Ich übersteuer mich mit meiner Karre und pralle mit der
    Seite voll in die Leitplanke… Die Seite natürlich total
    verkratzt und vorne sogar noch ne richtig fette Delle drin.
    Klarer Fall, ich bring die Karre gleich mal zum
    Automechaniker, der soll sich die Sache mal anschauen und
    mir sagen was mich das so kostet….
    Alles klar, ich fahr vor, er kommt raus und fragt mich:
    „Hmmm, hast du nen Autounfall gehabt?“ „Ne, ich wollte mal
    schauen wie die Karre unter der grünen Farbe so aussieht,
    und ganz vorne wollte ich eigentlich mal Testen wie resistent
    das Teil is, oder was es so braucht damit mein Airbag
    rauskommt… Hier, dein Schild…..“

    Eingeschickt von Norbert

    Meine Kumpel´s und ich waren beim gemühtlichen Beisammensein,
    da kam uns die glorreiche Idee, wir könnten nachts um kurz vor
    1.00 Uhr noch was zum Essen holen. Und zwar vom Schnellimbiss
    mit dem goldenen M. Als wir zu zweit zur Theke schlurften,
    sah mich schon eine genervte Mitarbeiterin der Fastfood-Kette
    an. Ich bestellte 23 Cheesburger, 3 Big mäc, 2 Mäc Ripp und
    5 Apfeltaschen. Die Frau fragte mich dann:

    Zum mitnehmen, oder zum hieressen????

    Eingeschickt von Benedikt

    Bei uns in einer Kurve ist ein LKW der Holzstämme geladen hatte
    umgekippt, bei der Unfallaufnahme fragt der Polizist den Fahrer
    ernsthaft was er geladen hatte!

    Dieser schaute zum Lkw und sagte Tomaten!
    Gab ein saftiges Bußgeld!

    Kommentar: Hätte der Polizist doch nur sein Schild getragen…
    Der LKW-Fahrer hätte keine dumme Antwort gegeben, und sich das
    Bußgeld sparen können ..

    #114096
    Angela
    Moderator

    Hier mal ein‘ für 30+ 😉

    Ist Dir schon mal aufgefallen, dass…..

    – die Kinder, die in diesem Jahr Abitur machen, 1986/87 geboren wurden?

    – die meisten davon kennen nur einen Papst

    – für sie gibt es außerdem keinen Kanzler vor Kohl

    – bei „The Day After“ denken die meisten an Kopfschmerzen und nicht an einen Film

    – Cola gab es immer nur aus den unzerstörbaren Plastikflaschen

    – der Verschluss war immer aus Kunststoff und nie aus Metall. Cola aus Glasflaschen??? Und dann nur einen Liter???

    – und was zum Teufel sind Knibbelbilder???

    – ATARI ist für die meisten genauso weit weg wie Vinyl-Schallplatten

    – sie haben nie einen Plattenspieler besessen

    – sie haben nie das echte Pac-Man gespielt

    – Twix hat nie Raider geheissen und war auch nie „der Pausensnack“

    – und was sollen eigentlich TREETS sein???

    – die Compact Disc wurde vor ihrer Geburt erfunden

    – sie haben nie einen Fernseher mit nur 3 Programmen gesehen, ganz zu schweigen von einem Schwarz-Weiß-Fernseher

    – der Walkman wurde vor ihrer Geburt von Sony erfunden

    – „Wetten daß…“ war immer mit Thomas Gottschalk

    – sie haben keine Ahnung, dass Bonanza-Räder mal „in“ waren

    – sie kennen Günther Netzer und Franz Beckenbauer nur als Kommentatoren

    – sie haben beim Schwimmen noch nie über den Weißen Hai nachgedacht

    – sie wissen nicht, wer Mork war und warum er vom Ork kam

    – ihnen ist egal, wer J.R. erschossen hat und wer ist J.R überhaupt???

    – Michael Jackson war schon immer weiß

    – sie haben einen Bic Mäc noch nie aus einer Styropor-Verpackung gegessen

    – sie wissen nicht, dass Puma-Turnschuhe mal der letzte Schrei waren und das Top-Modell von Adidas nur 99 DM gekostet hat

    – sie wissen nicht, dass Frau Sommer nicht mit Dr. Sommer von der Bravo verheiratet ist, sondern bei Jakobs-Kaffee arbeitet und an Festtagen immer ein Pfund Krönung mitbringt

    – sie wissen nicht, dass Parkuhren früher mal 10 Pfennig-Stücke geschluckt haben

    #114086
    Thomas
    Keymaster
    Angela wrote:
    Hier mal ein‘ für 30+ 😉

    – und was zum Teufel sind Knibbelbilder???

    Oh man, Knibbelbilder – geil!

    Bei Fragen fragen!

    #114116
    FastJack
    Teilnehmer

    also ich bin zwar nicht 30+ aber nicht alle dinge stimmen bei mir z.B.

    – die Kinder, die in diesem Jahr Abitur machen, 1986/87 geboren wurden?
    1981

    – die meisten davon kennen nur einen Papst
    ok……den gibs aber auch schon länger ;D

    – für sie gibt es außerdem keinen Kanzler vor Kohl
    ok…….bin aus der Kohlgeneration

    – bei „The Day After“ denken die meisten an Kopfschmerzen und nicht an einen Film
    mhh…..denkt man über 30 nicht mehr an Kopfschmerzen?

    – Cola gab es immer nur aus den unzerstörbaren Plastikflaschen
    doch die Glasflaschen hab ich noch mitbekommen

    – der Verschluss war immer aus Kunststoff und nie aus Metall. Cola aus Glasflaschen??? Und dann nur einen Liter???
    das kenn ich auch noch

    – und was zum Teufel sind Knibbelbilder???
    waren das die kleinen sticker mit der man seinen kleiderschrank tapziert hat und hinterher nur mit grösster mühe durch „knibbeln“ zu entfernen waren?

    – ATARI ist für die meisten genauso weit weg wie Vinyl-Schallplatten
    ähem……..bei mir zu Hause isset gerade mal 10 Schritte von meinem eigentlichen Rechner weg

    – sie haben nie einen Plattenspieler besessen
    besitz immer noch einen ….irgendwie muss man doch noch die alten maidenplatten hören können …außerdem waren damals die drei Fragezeichen und Hexe Schrumpeldei auf Schallplatte angesagt

    – sie haben nie das echte Pac-Man gespielt
    doch sowohl in ner Spielhalle, wie auf dem C64 und auf der Atarikonsole von meinem Bruder (kennt einer noch Afterburner und pitfall???)

    – Twix hat nie Raider geheissen und war auch nie „der Pausensnack“
    ich frag mich heute noch warums auf einmal hiess „Raider heist jetzt Twix“

    – und was sollen eigentlich TREETS sein???
    das wüsste ich selber mal gerne

    – die Compact Disc wurde vor ihrer Geburt erfunden
    schalgt mich wenn ich falsch liege aber ich glaube da war ich auch schon in dieser sterblichen Hülle

    – sie haben nie einen Fernseher mit nur 3 Programmen gesehen, ganz zu schweigen von einem Schwarz-Weiß-Fernseher

    doch den hatten wir früher und mein erster eigener Fernseher war ein Schwarzweiss

    – der Walkman wurde vor ihrer Geburt von Sony erfunden
    mein erster Walkman war von Phillips

    – „Wetten daß…“ war immer mit Thomas Gottschalk
    rofl

    – sie haben keine Ahnung, dass Bonanza-Räder mal „in“ waren
    jup….aber war leider auch vor meiner Zeit

    – sie kennen Günther Netzer und Franz Beckenbauer nur als
    Kommentatoren
    eriner mich aber nur noch dunkel

    – sie haben beim Schwimmen noch nie über den Weißen Hai nachgedacht
    ich wollte ihn immer immitieren als ich noch nicht schwimmen sonder nur tauchen konnte

    – sie wissen nicht, wer Mork war und warum er vom Ork kam
    Yeahh Mork vom Ork

    – ihnen ist egal, wer J.R. erschossen hat und wer ist J.R überhaupt???
    irgendwie find ich immernoch dasers verdient hat

    – Michael Jackson war schon immer weiß
    ok der jung war schon immer was blass

    – sie haben einen Bic Mäc noch nie aus einer Styropor-Verpackung gegessen
    ich glaub die gabs bei mir ned mehr

    – sie wissen nicht, dass Puma-Turnschuhe mal der letzte Schrei waren und das Top-Modell von Adidas nur 99 DM gekostet hat
    doch mein Bruder hatte die Dinger

    – sie wissen nicht, dass Frau Sommer nicht mit Dr. Sommer von der Bravo verheiratet ist, sondern bei Jakobs-Kaffee arbeitet und an Festtagen immer ein Pfund Krönung mitbringt
    rofl*

    – sie wissen nicht, dass Parkuhren früher mal 10 Pfennig-Stücke geschluckt haben
    Jup hab aber zu der zeit nie eine benutzt 😀

    naja wie gesagt n paar punkte treffen noch zu…..

    bin ich jetzt alt??????

    😯

    #114095
    Angela
    Moderator

    uralt! 😆

    Knibbelbilder waren kleine bunte, natürlich runde Sammelbildchen, die sich innen im metallenen Verschlussdeckel der Colaflaschen befanden und die aus einem gar seltsamen weichen Material gefertigt waren…. 8)

    und Treets is sowas wie M&M….

    #114115
    FastJack
    Teilnehmer

    Ahh….mein Bruder hatte die glaub ich (deswegen war er mir immer die Flasche geklaut hat damit gekämpft aber nie was draus getrunken….jetzt wird mir einiges klar) 😕

    hät mir ruhig was sagen können und mir auch n paar geben können …ich glaube ich fahr heute Abend mal zu ihm und stell ihn zur Rede…..mir diese Bildchen verschweigen ….ich als kleines Kind hätte ich die toll gefunden und das wusste er pöh 🙁

    @Treets …. axo …stimmt da wird mir was klar

    @naja merk ich höchstens in der Disco….oder wenn die jüngeren über musik am erzählen sind …. bsp. Technoversion von „We will Rock you“ läuft…..ein mädchen boah das mal n geiler song …aber auch nur gecovert mh? ….anderes mädchen ja von Five…….*Plonk

    #114085
    Thomas
    Keymaster

    Admin from Hell:

    Mo, 08:05
    Die Woche fängt gut an. Anruf aus der Werbeabteilung, sie können eine Datei
    nicht finden. Habe Ihnen die Verwendung des Suchprogramms
    „FDISK“ empfohlen. Hoffe, sie sind eine Weile beschäftigt.

    08:25
    Die Lohnbuchhaltung beschwert sich, ihre Netzwerkverbindung funktioniert
    nicht.
    Habe zugesagt, mich sofort! darum zu kümmern. Anschließend meine
    Kaffeemaschine ausgestöpselt und ihren Server wieder angeschlossen.

    Warum hört mir keiner zu, wenn ich sage, ich habe hier zu wenig Steckdosen?

    Lohnbuchhaltung bedankt sich für die prompte Erledigung.

    Wieder ein paar glückliche User!

    08:45
    Die Lagerfuzzis wollen wissen, wie sie die Schriftarten in ihrem
    Textverarbeitungsprogramm verändern können. Frage sie, welcher Chipsatz
    auf der Hauptplatine eingebaut ist. Sie wollen wieder anrufen, wenn sie es
    herausgefunden haben.

    09:20
    Anruf aus einer Zweigstelle: Sie können keine Anlagen in Lotus Notes
    öffnen. Verbinde sie mit der Pförtnerkammer im Erdgeschoss.

    09:35
    Die Werbeabteilung berichtet, ihr PC fährt nicht mehr hoch und zeigt „ERROR
    IN DRIVE 0″ an. Sage ihnen, das Betriebssystem ist schuld und gebe
    ihnen die Nummer der Microsoft-Hotline.

    09:40
    Die Lageristen behaupten, sie hätten herausgefunden, dass die Schriftarten
    mit dem Chipsatz nichts zu tun haben. Sage Ihnen, ich hätte
    gesagt „Bitsatz“ und nicht „Chipsatz“. Sie wollen weiter suchen. Wie kommen
    diese Leute zu ihrem Führerschein?

    10:05
    Der Ausbildungsleiter ruft an, er braucht einen Zugangscode für einen neuen
    Lehrling. Sage ihm, er muss einen Antrag stellen mit Formblatt
    7A96GFTR4567LPHT.
    Sagt, er hat noch nie etwas von so einem Formblatt gehört. Verweise ihn an
    den Pförtner im Erdgeschoss.

    10:20
    Die Burschen aus dem Lager geben keine Ruhe. Sie sind sehr unfreundlich und
    behaupten, ich würde sie verarschen. Sie hätten nun
    selbst herausgefunden, wie man die Schriftarten verändert. Sie wollen sich
    beim Personalchef über mich beschweren. Ich schalte das Telefon des
    Personalchefs auf „besetzt“.
    Anschließend logge ich mich auf ihren Server ein und erteile ihnen eine
    Lektion.

    10:30
    Meine Freundin ruft an. Ihre Eltern kommen am Wochenende zu Besuch und sie
    hat ein umfangreiches Betreuungsprogramm vorbereitet. Hört nicht auf zu
    reden. Verbinde sie mit dem Pförtner im Erdgeschoss.

    10:40
    Schon wieder das Lager. Sie berichten sehr kleinlaut, dass alle ihre
    Dateien leer sind. Sage ihnen, das kommt davon, wenn man schlauer sein
    will als der Administrator. Zeige mich versöhnlich und verspreche, mich in
    das Problem zu vertiefen. Warte 15 Minuten, um dann über ihren Server die
    Schriftfarbe wieder von „weiß“ auf „schwarz“ zurückzustellen. Sie bedanken
    sich überschwänglich und versichern mir, die angedrohte Beschwerde wäre nur
    ein
    Scherz gewesen.
    Ab heute fressen sie mir aus der Hand!

    10:45
    Der Pförtner kommt vorbei und erzählt, er erhalte merkwürdige Anrufe. Er
    will unbedingt etwas über Computer lernen. Sage ihm, wir fangen sofort mit
    der Ausbildung an. Gebe ihm als erste Lektion die Aufgabe, den Monitor
    genau zu beobachten. Gehe zum Mittagessen.

    14:30
    Komme vom Mittagessen zurück. Der Pförtner berichtet, der Personalchef sei
    hier gewesen und habe etwas von einem Telefonproblem gefaselt.
    Schalte das Besetztzeichen von seiner Leitung. Was würden diese Leute ohne
    mich tun?

    14:35
    Stöpsle das Service Telefon wieder ein. Es klingelt sofort. Cornelia (muss
    neu sein) vom Versand ruft an. Sagt, sie brauche dringend eine neue ID,
    weil sie die alte vergessen hat. Sage ihr, ID wird vom Zufallsgenerator
    erzeugt, wenn ich ihre Haarfarbe, Alter, Maße und
    Familienstand eingebe. Die Daten hören sich aufregend an. Sage ihr, die ID
    wird erst am Abend fertig sein, aber wegen der Dringlichkeit werde ich sie
    Ihr direkt zu ihrer Wohnung bringen

    14:40
    Blättere ein wenig im Terminkalender des Personalchefs. Lösche den Eintrag
    „MORGEN HOCHZEITSTAG!!!“ am Mittwoch und den Eintrag
    „HOCHZEITSTAG! AUF DEM HEIMWEG BLUMEN KAUFEN!!!“ am Donnerstag. Frage mich,
    ob er am Freitag immer noch so zufrieden
    aussieht.

    14:45
    Pförtner sagt, der Monitor erscheine ihm etwas zu dunkel. Schalte den
    Monitor ein und starte den Bildschirmschoner. Pförtner macht sich eifrig
    Notizen. Wenn doch die gesamte Belegschaft so leicht zufrieden zu stellen
    wäre!

    14:55
    Spiele einige Dateien aus dem Ordner „Behobene Fehler“ wieder auf den
    Hauptserver zurück um sicherzustellen, dass meiner Ablösung für die
    Spätschicht nicht langweilig wird.

    15:00
    Endlich Feierabend! Hole mir vom Server der Personalabteilung die Adresse
    von Cornelia und packe die Flasche Schampus aus dem Kühlschrank
    der VIP-Lounge ein. Notiere noch hastig ihre neue ID (123456) und mache
    mich auf den Weg. Nach so einem harten Tag braucht der Mensch ein
    wenig Entspannung!

    Bei Fragen fragen!

    #114123
    FastJack
    Teilnehmer

    ROFL!!!!!!!!! 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆

    Yeah…Bastard geschichten sind einfach nur geil…..hab letztes jahr zu weihnachten sämtliche Bücher vom BAFH (Bastard Assist from Hell) bekommen und die BOFH (Bastard Operator from Hell) als pdf ….werd morgen auch mal so ne lustige geschichte posten.. 😀 😀

    die dinger sind Pflichtlektüre für jeden ITler 😀

    #114125
    Borges
    Teilnehmer
    #114094
    Angela
    Moderator

    COMPUTER TERMINOLOGY

    586: The average IQ needed to understand a PC

    State-of-the-art: Any computer you can’t afford

    Obsolete: Any computer you own

    Microsecond: The time it takes for your state-of-the-art computer to become obsolete

    Keyboard: The standard way to generate computer errors

    Mouse: An advanced input device to make computer errors easier to generate

    Floppy: The state of your wallet after purchasing a computer

    Portable Computer: A device invented to force businessmen to work at home, on vacation, and on business trips

    Disk Crash: A typical computer response to any critical deadline

    Power User: Anyone who can format a disk from DOS

    System Update: A quick method of trashing ALL of your software

    #114093
    Angela
    Moderator

    Als ich noch ein Kind war, haben mich die Erwachsenen immer zu Tode gelangweilt mit ihren ätzenden Abhandlungen über ihre eigene ach so harte Jugend, und wie schwer sie es hatten auf dem fünfundzwanzig Kilometer langen Fußmarsch zur Schule jeden Morgen, Hin- und Rückweg immer bergauf und barfuß, in ganzjährigen Schneestürmen, die jüngeren Geschwister huckepack zu den einräumigen Schulgebäuden tragend und trotzdem immer ein glattes Einser Zeugnis gehabt trotz ihres Vollzeitjobs nach der Schule in der Fabrik für 35 Pfennig die Stunde um die Familie vor dem Hungertod zu bewahren!

    Und ich hatte mir geschworen, wenn ich erwachsen würde, den Jugendlichen niemals so einen Bullshit aufzutischen wie schwer ich es hatte, und wie leicht die es haben.

    Aber…

    Nun, da ich das reife Alter von 30 überschritten habe, kann ich es nicht mehr verleugnen…
    Die Jugend von heute hat es so verdammt gut!
    Ich meine, verglichen mit meiner Jugend lebt Ihr im Traumland Utopia!
    Und ich hasse es zu sagen, aber ihr Kids von heute wisst gar nicht wie gut Ihr es habt!

    Ich mein, als Kinder hatten wir kein Internet. Wenn wir was wissen wollten, mussten wir in die Bücherei gehen und es uns verdammt noch mal selbst raussuchen!

    Und es gab keine Email. Wir mussten tatsächlich Briefe schreiben, mit einem Stift auf Papier!
    Und dann mussten wir den ganzen Weg zum Briefkasten um die Ecke gehen und es dauerte manchmal eine ganze verdammte Woche, bis das Teil ankam!

    Und da war kein MP3 oder Napster! Wenn Du Musik klauen wolltest, musstest Du zum Plattenladen gehen und Dir die riesen-Platten selbst stehlen! Oder wir mussten den ganzen Tag am Radio warten um Lieder auf Kassetten aufzunehmen und dann hat der Moderator ins Ende reingelabert und alles versaut!

    Wollt Ihr wirklich wissen, was hartes Leben ist?
    Man konnte nicht einfach Sex downloaden! Du musstest einen Penner mit ´ner Flasche Schnaps bestechen, um Dir einen Playboy vom Kiosk zu besorgen! Entweder so, oder Du musstest Dich mit den Damenunterwäsche-Seiten aus dem Otto Katalog begnügen! Das waren Deine Möglichkeiten.

    Wir hatten nicht diesen ganzen technischen Kram wie Anklopfen beim Telefon. Wenn Du telefoniert hattest und jemand wollte Dich anrufen, war besetzt!
    Und wir hatten nicht diese Display-Teile auf dem Telefon. Wenn´s klingelte, hattest Du nicht den blassesten Schimmer, wer dran war. Konnte Dein Boss sein, Deine Mutter, Dein Drogendealer oder ein Geldeintreiber, Du hattest keine Ahnung, musstest abnehmen und das Risiko eingehen…
    Und
    Handys hatten wir schon gar nicht! Um was mit Freunden zu besprechen, mussten wir da hinlatschen, damit unsere Eltern uns nicht hören konnten.

    Wenn die Straßenlichter angingen, hatten wir zuhause zu sein, sonst gab´s den Arsch voll!

    Gar nicht zu reden von den modernen Spielekonsolen mit hochauflösender 3D Grafik und 895 Megadings Sound und so. Wir hatten mit Glück einen Atari mit Spielen wie Space Invaders und Asteroids und die Grafiken waren schlicht Scheiße! Du warst ein kleines Quadrat auf der Scheibe und musstest Deine Fantasie benutzen!
    Und nix mit verschiedenen Levels oder so. Immer und immer das gleiche Bild. Und Du hast nie gewonnen, weil es immer nur schwieriger und schneller wurde bis Du starbst!
    Genau wie im richtigen Leben!

    Im Kino gab´s keine ansteigenden Sitzreihen. Alle Reihen waren auf einer Ebene und wenn vor Dir ein Großer saß, hast Du nix mehr gesehen!

    Klar, wir hatten dann auch Farbfernsehen. Aber da waren 3 Sender, das Erste, das Zweite und das Dritte. Einige hatten auch DDR 1 oder ORF.
    Aber wir hatten kein Kabel und keinen Videotext! Du hast in die Hörzu gesehen, wenn Du wissen wolltest, was es gibt.
    Und es liefen schon gar nicht den ganzen Tag irgendwo Cartoons! Vielleicht Sandmännchen oder Heinzelmännchen am Abend, und sonst mussten wir die ganze verdammte Woche bis Samstag morgens warten!

    Versteht ihr kleinen Arschgesichter eigentlich, was ich sage? Das ist genau, was ich meine. Ihr Kids von heute habt es so verdammt gut. Ihr kleinen verweichlichten, verwöhnten, undankbaren Biester habt es viel zu einfach heute. Vor 20 Jahren hättet ihr keine 5 Minuten ausgehalten.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 58)
  • Das Forum „Dies und Das“ ist für neue Themen und Antworten geschlossen.
Momentan aktive Benutzer: 0
No users are currently active
Aktive Benutzer in den letzten 24 Stunden: 3
israelglasfurd, lulacarrion9697, lizzieh3022
Keymaster | Moderator | Participant | Spectator | Blocked
Additional Forum Statistics
Threads: 1.488, Posts: 22.646, Members: 8.979
Welcome to our newest member, rozellasimos2
Most users ever online was 5 on 16. September 2020 22:11