Ausbildungsbetrieb wechseln!


Startseite Forum Allgemeines Kummerkasten Ausbildungsbetrieb wechseln!

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #109377
    Anonym

    Hallo liebe Forengemeinde,

    ich habe letztes Jahr eine Ausbildung als FI AE angefangen, bin also somit im ersten Lehrjahr. Meine bisherigen Erfahrungen begrenzen sich auf Support und Küche, sowie ein paar Unterlagen die ich zum selbstständigen lernen lesen soll. Unterstützung findet man hier leider nur sehr wenig und die Ausbildung die ich bekomme gefällt mir gar nicht. Die Firma in der ich derzeit angestellt bin vertreibt ein Program für welches eine eigene gekapselte Programmiersprache erfunden wurde, ich lerne also schonmal nichts was mir in meinem späteren Berufsleben bei einer anderen Firma helfen würde, außer evtl logisches Denken. Andere Abteilungen hat das Unternehmen nicht, hier machen bis auf die Leute die das Program Vertreiben, alle das gleiche. Ich habe mir selbstständig schon ein paar andere Programiersprachen beigebracht und finde diese wesentlich interessanter als das was ich im moment machen muss. Außerdem werde ich teilweise von meinem Ausbilder schikaniert, zum beispiel wenn die Spülmaschiene nicht sofort ausgeräumt wird wenn sie fertig ist, oder der Müll nicht sofort weggebracht wird.
    Ich habe diese Firma sowas von satt und es fällt mir jeden Tag schwerer einen Fuß in das Gebäude zu setzen.

    Mein Vertrauenslehrer auf der Berufsschule meinte nun das ich wechseln solle. Ich habe mir auch schon ein paar unternehmen rausgesucht die mich interessieren würden. Gibt es irgendwelche guten Tipps die ich vielleicht bei einer neuen Bewerbung beachten sollte?

    Liebe Grüße
    SäureDrops

    #129177
    Jumpy
    Teilnehmer

    Vielleich wäre es auch sinnvoll/hilfreich mit der entsprechenden Stelle in der IHK zu sprechen. Die können evtl. auch helfen. Ich weiß gar nicht ob es möglich ist, so einfach selber den Ausbildungsbetrieb zu wechseln.

    #129175
    Angela
    Moderator

    Den Ausbildungsbetrieb während der Ausbildung zu wechseln ist nicht ganz so einfach. Ein problemloser Wechsel ist nur dann möglich, wenn Dein aktueller Ausbildungsbetrieb damit einverstanden ist. Stellt der sich quer, wird es schwierig.

    Deine erste Anlaufstelle sollte hier, wie Jumpy bereits bemerkte, Deine zuständige IHK sein. Die können Dir auch mit den Formalitäten weiter helfen und Dich unterstützen, sollte es mit Deinem aktuellen Ausbildungsbetrieb wegen eines Wechsels Schwierigkeiten geben.

    #129178
    hoppa
    Teilnehmer

    Schwer insofern, als dass man aus dem Arbeitsvertrag nicht ohne triftigen Grund herauskommt?

    #129176
    Angela
    Moderator

    Ein Auszubildender kann nach Ablauf der Probezeit das Ausbildungsverhätnis nur ordentlich kündigen, wenn er die Ausbildung aufgeben möchte.

    Vgl. dazu BBIG § 22, Abs.2:
    (2) Nach der Probezeit kann das Berufsausbildungsverhältnis nur gekündigt werden […]
    2. von Auszubildenden mit einer Kündigungsfrist von vier Wochen, wenn sie die Berufsausbildung aufgeben oder sich für eine andere Berufstätigkeit ausbilden lassen wollen.

    Eine ordentliche Kündigung, um dieselbe Ausbildung in einem anderen Betrieb fortzusetzen, ist also nicht möglich.

    Will man also nur den Betrieb wechseln, müssen Azubi und aktueller Ausbildungsbetrieb einen Auflösungsvertrag unterzeichnen. Das wird ein Ausbildungsbetrieb aber natürlich nur tun, wenn auch er mit dem Wechsel einverstanden ist. 😉

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Das Forum „Kummerkasten“ ist für neue Themen und Antworten geschlossen.
Momentan aktive Benutzer: 0
No users are currently active
Aktive Benutzer in den letzten 24 Stunden: 0
Keymaster | Moderator | Participant | Spectator | Blocked
Additional Forum Statistics
Threads: 1.488, Posts: 22.646, Members: 10.064
Welcome to our newest member, foepaig
Most users ever online was 5 on 16. September 2020 22:11