Anschreiben Azubi FIAE – Kritik & Verbesserungsvorschläge erwünscht:)


Startseite Forum Allgemeines Bewerbungen und Einstellungen Anschreiben Azubi FIAE – Kritik & Verbesserungsvorschläge erwünscht:)

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #151509
    Relaxo
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich will mich um einen Ausbildungsplatz zum FIAE bewerben und habe nun das Anschreiben aufgesetzt.
    Wäre nett von euch wenn ihr da mal drüberschaut:)
    ———————————————————————————————-
    Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

    Sehr geehrter Herr BLA,

    die von Ihnen ausgeschriebene Ausbildungsstelle zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung hat viel Interesse bei mir geweckt. Auf der Suche nach einem guten Ausbildungsbetrieb um mein Wissen und berufliche Erfahrungen zu erweitern, hat mich ihre Firma sehr angesprochen.

    Nach Abschluss der Fachhochschulreife und des Informationstechnischen Assistenten am Berufskolleg STADT, habe ich eine verkürzte Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration vollendet. Anschließend habe ich mich für ein Informatikstudium entschieden, welches ich aber nun vorzeitig beenden werde.

    In den letzten Jahren habe ich bereits erste Erfahrungen im IT-Bereich gesammelt und möchte mir nun den Grundstein legen um später als Softwareentwickler mein Geld zu verdienen. Das logische Denken beim Programmieren hat mich schon immer sehr angesprochen und ich habe durch meine Vorbildung und das kurze Studium bereits Grundkenntnisse in einer Programmiersprache, C++, sammeln können.

    Als engagierter und teamfähiger Mitarbeiter bin ich mir sicher ihr Team tatkräftig unterstützen zu können.
    Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mehr sehr freuen.

    Mit freundlichen Grüßen

    relaxo

    Anlagen
    Zeugnisse
    Lebenslauf
    Arbeitszeugnisse

    —————————————————————————————————-

    bin mit der Einleitung aber noch nicht zufrieden,die 2 Sätze wirken irgendwie zu redundant, was meint ihr dazu?

    Sollte ich im Anschreiben erwähnen das ich um 1 Jahr verkürzen will oder kommt das erst beim Bewerbungsgespräch zu Tage?

    Vielen Dank schonmal

    #151511
    Angela
    Moderator

    Hallo Relaxo,

    Du solltest noch etwas genauer darauf eingehen, warum Du Dich speziell bei diesem Unternehmen bewirbst.

    Noch wichtiger: Du hast ja bereits eine Ausbildung (2, wenn man die BFS mitrechnet) und ein abgebrochenes Studium hinter Dir. Warum kann sich der Betrieb sicher sein, dass es Dir jetzt, mit der weiteren Ausbildung ernst ist und Du dabei bleibst. Und warum hast Du Dein Studium abgebrochen, wenn Du jetzt doch im Informatik-Bereich bleibst. Darauf solltest Du unbedingt noch eingehen.

    #151513
    Ani
    Teilnehmer

    Hey,

    nicht böse sein, die Einleitung klingt bisher sehr ‚floskel mäßig‘. Es wurde viel Interesse geweckt und die Firma hat dich sehr angesprochen? Echt? Dann zeige auf, WAS dieses Empfinden bei dir weckt 😉

    War die Stellenanzeige besonders gut, wurde etwas bestimmtes wie ein Mentorenprogramm beworben, interessiert dich das Umfeld des Unternehmens generell oder klangen bestimmte Tätigkeiten interessant? So klingt es einfach nur wie eine gängige Floskel. Auch, wenn du z.B. die Homepage gecheckt hast und die toll findest, das kann da gern rein, das ist nämlich ein Indiz dafür, dass du dich wirklich mit der Firma auseinander gesetzt hast und das sieht man gern 😉
    Dein ‚Wissen und berufliche Erfahrung‘ würde ich nicht direkt dort oben schon platzieren. Das passt wunderbar weiter runter in den Satz, wo du sagst, dass du gern direkt ‚mit anpacken‘ willst. Das kannst du nämlich durch deine Vorbildung bestimmt auch eher als ein Frischling.

    Außerdem würde ich empfehlen, kurz anzuteasern, warum du das Studium abgebrochen hast. Es geht ein bisschen in die Richtung, was mein Vorposter schon sagte: Du bist so ein bisschen hin und her gesprungen, warum meinst du, das sei jetzt das richtige? Nutze es lieber gleich geschickt als Vorteil, damit es dir nicht zum Nachteil wird 😉

    Zur Verkürzung: Das würde ich tatsächlich nicht in die Bewerbung schreiben. In Zusammenhang mit deinem vorherigen Bildungsweg könnte es so ein bisschen ’schnell, schnell‘ wirken. Du kannst im Gespräch, wenn sie dich etwas kennenlernen konnten, aber gerne fragen, ob das Unternehmen mit Verkürzen (bei entsprechenden Leistungen) okay ist.

    Ich bin mir der ganz neuen Rechtschreibung vielleicht nicht 100prozentig firm, aber vom Gefühl her fehlen da einige Kommata, check das doch nochmal.

    Nur meine Gedanken dazu, vielleicht hilft es dir ja. Viel Glück auf jeden Fall!
    Ani

    #151515
    Persephone
    Teilnehmer

    die von Ihnen ausgeschriebene Ausbildungsstelle zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung hat viel Interesse bei mir geweckt. Auf der Suche nach einem guten Ausbildungsbetrieb um mein Wissen und berufliche Erfahrungen zu erweitern, hat mich ihre Firma sehr angesprochen.

    Die Einleitung ist viel zu floskelhaft. Wenn du kein Interesse hättest, dann würdest du dich nicht bewerben. Außerdem steht das schon im Betreff. Außerdem ist fraglich, was dich genau an dieser Firma angesprochen hat. Also ist der bisherige zweite Satz auch ohne verwertbare Aussage.

    Nach Abschluss der Fachhochschulreife und des Informationstechnischen Assistenten am Berufskolleg STADT, habe ich eine verkürzte Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration vollendet. Anschließend habe ich mich für ein Informatikstudium entschieden, welches ich aber nun vorzeitig beenden werde.

    Hast du dich denn schon eingehend informiert, ob diese zweite Fachinformatiker-Ausbildung überhaupt rechtlich und organisatorisch möglich ist?

    Darüber hinaus ist dieser Wunsch eher die falsche berufliche Strategie.

    Und bewerbungsmäßig schreibst du überhaupt nichts, was du an Fachwissen vorweisen kannst.

    In den letzten Jahren habe ich bereits erste Erfahrungen im IT-Bereich gesammelt und möchte mir nun den Grundstein legen um später als Softwareentwickler mein Geld zu verdienen. Das logische Denken beim Programmieren hat mich schon immer sehr angesprochen und ich habe durch meine Vorbildung und das kurze Studium bereits Grundkenntnisse in einer Programmiersprache, C++, sammeln können.

    Bei deinem „Vorleben“ erwartet ein AG ein wenig mehr als erste Erfahrungen und Grundkenntnisse.

    Als engagierter und teamfähiger Mitarbeiter bin ich mir sicher ihr Team tatkräftig unterstützen zu können.

    Streiche solche unnützen Floskeln einfach. So ein Satz ist nicht aussagekräftig.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Das Forum „Bewerbungen und Einstellungen“ ist für neue Themen und Antworten geschlossen.
Momentan aktive Benutzer: 0
No users are currently active
Aktive Benutzer in den letzten 24 Stunden: 1
margiekeats00
Keymaster | Moderator | Participant | Spectator | Blocked
Additional Forum Statistics
Threads: 1.488, Posts: 22.646, Members: 7.641
Welcome to our newest member, patrickchuter85
Most users ever online was 2 on 3. May 2016 10:11